Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kleinnager überwinterte bei Buxtehuder Familie"

Aus der "Weihnachtsmaus" wurde eine "Ostermaus" (Foto: Fotolia/chairman/Montage: MSR)

Weihnachtsmaus" wird zur "Ostermaus"

ab. Buxtehude. Die "Weihnachtsmaus" ist umgezogen. Sie wohnt jetzt nicht mehr bei Heide Köster (79), sondern bei ihrem Sohn Erik (52). In einer großen Voliere, die Erik Köster selbst gebaut hat und die zuvor ein Streifenhörnchen bewohnte, lebt nun das kleine Nagetier. "Ich sehe die Maus so gut wie gar nicht", erzählt Köster, der neben der Maus noch zwei Katzen hat. "Doch an dem Futter, was ich ihr hinlege, sehe ich, dass die Maus aktiv ist. Das Futter ist regelmäßig weg."
Wie das WOCHENBLATT berichtete, war die Weihnachtsmaus kurz vor Heiligabend bei Heide Köster "eingezogen". Katze "Jacky" hatte das Tier, so vermutete die Buxtehuderin, lebendig in ihren Wintergarten gebracht. Dort war die Maus in ein Sofakissen geflüchtet.

"Wir dachten, die Maus lebt noch in dem Kissen. Darum haben wir es einfach in die Voliere gelegt", sagt Heide Köster. Doch wie sich bald herausstellte, war die Maus schon vorher "umgezogen". Heide Köster wunderte sich: "Zum Wegwischen von Pflanzenwasser steht auf meiner Fensterbank immer eine Rolle Toilettenpapier. Plötzlich steckte im Torf meines Philodendron Toilettenpapier. Die Maus hat sich wohl ein Loch im Torf gegraben und als Füllmaterial das Papier verwendet", vermutet die Tierliebhaberin.

Kurzerhand stellten die Kösters den Philodendron in den großen Käfig. Erik Köster besorgte Nagerfutter und Nüsse, wovon sich das kleine Tier nun ernährt. Lange wird es die Voliere jedoch nicht mehr bewohnen. Erik Köster: "Es ist wärmer geworden und demnächst werden wir die Maus freilassen." Doch das werden die Kösters in einiger Entfernung zu ihrem Haus tun - weit weg von ihren Katzen.