Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mutterglück: 16 putzige "Galgolitos"

Die stolze Hundemutter mit ihren Galo-Welpen (Foto: oh)
(mi). So etwas hat Tierschützerin Roswitha Hennings noch nicht erlebt: Hündin „Kayleigh“ brachte gleich 16 (!!!) süße Welpen (Fotos) zur Welt. Kurz zuvor hatten Mitglieder des Vereins „Galgo“ die Hündin aus einer spanischen Tierauffangstation gerettet und nach Deutschland mitgenommen. Die Geburt war nicht einfach. Vier der süßen „Galgolitos“ (Windhunde) kamen auf natürliche Weise zur Welt. Die anderen musste Tierärztin Dörte Langenbeck per Kaiserschnitt holen. Mittlerweile ist die Rasselbande acht Wochen alt, kerngesund und hält die Hundemutter und auch die zweibeinigen Eltern ordentlich auf Trab. Jetzt sucht der Verein „Galgo“ Patenschaften und Adoptionswillige für die Welpen. Kontakt: Roswitha Hennings, Verein „Galgo“ (Buchholz) Tel. 04181-35895.
• Der Verein „Galgo“ aus Buchholz kümmert sich um Windhunde aus Spanien. Dort werden die Tiere, wenn sie nicht mehr für Jagd oder Rennen taugen, nach Angaben des Vereins häufig ausgesetzt, getötet und misshandelt.