Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rente: Ein kleines Plus von 0,25 Prozent

(mum). Die Ruheständler werden es wohl kaum spüren: Ihre Rente steigt im Westen Deutschlands um 0,25 Prozent. Das teilte jetzt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover mit. Grund sind die im vergangenen Jahr hier nur gering gestiegenen Löhne. Zusätzlich wirkt der so genannte Nachholfaktor, mit dem die 2010 unterbliebene Rentenkürzung ausgeglichen wird. Bei einer Rente von 1.000 Euro gehen somit ab Juli 2,50 Euro mehr aufs Konto.
Das kleine Plus kommt bei den Rentnern allerdings zu unterschiedlichen Zeitpunkten an: Wer bis März 2004 in Rente gegangen ist, erhält das Geld auch künftig im Voraus, so dass der neue Betrag spätestens Anfang Juli auf dem Konto ist. Für spätere Ruheständler wurde die Rentenzahlung auf das Monatsende umgestellt. Wer also im April 2004 oder danach Rentner wurde, erhält das Geld für Juli am Ende desselben Monats.