Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sammeln für den Frieden

Setzen sich mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge für den Frieden ein (v. li.): Uwe Meier, Jürgen Effinger und Landrat Rainer Rempe (Foto: Landkreis Harburg)

Aktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

(as.) Die Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft wach zu halten, ist ein Ziel des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Der Kreisvorsitzende des Volksbundes, Landrat Rainer Rempe, ruft nun mit einem Faltblatt die Schulen dazu auf, sich aktiv an der Sammlung für die Friedens- und Bildungsarbeit des Volksbundes zu beteiligen.
Unter dem Motto „Erinnern für die Zukunft - Arbeit für den Frieden“ organisiert der Volksbund auch im Landkreis Harburg friedenspädogische Klassenfahrten oder internationale Workcamps und lokalgeschichtliche Schulprojekte, um Jugendliche für die Folgen von Krieg und Gewalt zu sensibilisieren. Durch Haus- und Straßensammlungen können Schüler nun den Volksbund unterstützen. Das Faltblatt und eine Sammlungsanleitung können unter Tel. 04171-693408 oder per E-Mail an uwe.meier@lkharburg.de angefordert werden, weitere Informationen unter www.volksbund.de/niedersachsen.