Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

12.000 neue Krippenplätze seit März gefördert

(bc). Der Ausbau der Krippenplätze schreitet in Niedersachsen offenbar gut voran. Seit März dieses Jahres hat die Niedersächsische Landesregierung laut eigenen Angaben rund 12.000 Betreuungsplätze für unter 3-jährige Kinder gefördert. „In Niedersachsen hat sich seit dem Regierungswechsel beim Krippenausbau richtig viel bewegt. Das Land hat die Aufgabe ernst genommen und die Kommunen sind mitgezogen“, sagte Kultus-Staatssekretär Peter Bräth am Donnerstag. Insgesamt stünden aktuell fast 59.000 Plätze in Krippen und in der Tagespflege zur Verfügung. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geht davon aus, dass zum 1. August dieses Jahres der Rechtsanspruch für ein- und zweijährige Kinder erfüllt werden kann. Die Niedersächsische Landesregierung teile diese Einschätzung, heißt es im Kultusministerium.