Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

CDU-Männer attackieren SPD-Frau Tiemann

Petra Tiemann (Foto: archiv)
(bc). Kai Seefried und Helmut Dammann-Tamke, CDU-Landtags- und Kreistagsabgeordnete aus Drochtersen und Ohrensen, attackieren ihren politischen Gegner Petra Tiemann (SPD) aus Kutenholz: Sie sei ihren Kollegen von SPD und Grünen im Kreistag in den Rücken gefallen. "Geradlinigkeit sieht anders aus", so Seefried und Dammann-Tamke.
Zum Hintergrund: SPD und Grüne im Landtag stimmten jüngst gegen einen Antrag der CDU-Fraktion, der zum Ziel hatte, den Landkreisen eine zeitnahe Erstattung der Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen sicherzustellen. Damit ist die Mehrheit in Hannover der Kernforderung einer zehn Tage zuvor im Stader Kreistag - auch mit den Stimmen von SPD und Grünen - verabschiedeten Resolution der FDP nicht gefolgt.
In der Resolution wird die rot-grüne Landesregierung ebenfalls aufgefordert, die Kostenerstattung an die Landkreise jährlich und nicht erst mit zweijährigem Nachlauf zu leisten (das WOCHENBLATT berichtete).
Bemerkenswert ist für Seefried und Dammann-Tamke dabei das Abstimmungsverhalten von Tiemann. Im Kreistag gab sie zunächst - zwar mit Bedenken - der FDP-Resolution ihre Stimme, im Landtag lehnte sie den CDU-Antrag ab. „Wir sehen Petra Tiemann gegenüber ihren Kreistagskollegen in Erklärungsnot", so die CDU-Männer.