Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Landrat Roesberg: „Integrationskonzepte aufeinander abstimmen“

Landrat Michael Roesberg (Foto: archiv)
bc. Stade. „Bildung und Beschäftigung sind der Schlüssel zur Integration von Flüchtlingen in unserem Landkreis. Das sagte Landrat Michael Roesberg am Montag vor 150 Gästen zum Auftakt der „Integrationskonferenz 2016“ des Landkreises Stade. Die Konferenz stand unter dem Motto „Integration durch Arbeit“.
Vor dem Hintergrund, dass inzwischen mehr als 3.000 Flüchtlinge und Asylbewerber im Landkreis leben, betonte Roesberg: „Das Erlernen der deutschen Sprache, die Schaffung von allgemeinbildenden und beruflichen Perspektiven sowie der Weg in den Arbeitsmarkt sind von zentraler Bedeutung für eine Integration.“
Das Land Niedersachsen müsse jetzt aufeinander abgestimmte Konzepte für den Spracherwerb vorlegen. Roesberg: „Auch wir vor Ort müssen immer wieder aufpassen, dass nicht ein unkoordiniertes Nebeneinander von Sprachkursen entsteht.“ Sprach- und Integrationsangebote verschiedener Behörde, Institutionen und Initiativen sollten daher mit dem Landkreis abgesprochen werden.