Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Norbert Böhlke will E-Shishas verbieten lassen

(mum). "Neue Formen von elektronischen Wasserpfeifen bergen bereits für Kinder mögliche Gefahren", darauf weist Norbert Böhlke (Seevetal), gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, hin. So genannte E-Shishas funktionieren ähnlich wie E-Zigaretten, indem sie "Liquids" verdampfen. Durch Geschmacksrichtungen wie Erdbeere oder Schokolade seien die Verdampfer in der Größe von Kugelschreibern bereits für Kinder interessant. "Die neuen E-Shishas kursieren bereits in Kinderzimmern und auf Schulhöfen in Niedersachsen", so Böhlke. Es sei nicht auszuschließen, dass die enthaltenen Inhaltsstoffe gesundheitliche Gefahren bergen.
Der CDU-Gesundheitsexperte kündigte eine Anfrage an die Landesregierung an. "Im Interesse der Kinder möchten wir wissen, wie die rot-grüne Landesregierung zu E-Shishas in Kinderhänden steht und wie die Öffentlichkeit aufgeklärt wird", so Böhlke.
Der schulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Kai Seefried, fordert zudem, jegliche Formen von Verdampfern an Niedersachsens Schulen per Erlass zu verbieten.