Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ruth Zuther erhält erstmals verliehene Auszeichnung "Ehrenmitglied des Kreistages" für soziale und politische Verdienste

Historischer Augenblick: Landrat Rainer Rempe gratuliert Ruth Zuther zur Auszeichnung. Im Hintergrund freut sich Vize-Landrat Heiner Schönecke
ce. Hittfeld. Premiere im Landkreis Harburg: Der Kreistag verlieh auf seiner Sitzung am Montag erstmals die Auszeichnung "Ehrenmitglied des Kreistages". Empfängerin der Ehrung: Ruth Zuther (88) aus Tostedt. Die Sozialdemokratin gehörte unter anderem von 1972 bis 2006 dem Kreistag an und hat - so Landrat Rainer Rempe in seiner Laudatio - "als Grand Dame und Herz-Dame der Kreispolitik die Kultur hier geprägt". Besonders am Herzen liegen ihr die Versöhnung mit Polen und die deutsch-polnische Verständigung. Um sie voranzutreiben, organisierte Zuther seit Ende der 60er Jahre Austauschprogramme für Schulen und Institutionen. Als stete Kämpferin für Gerechtigkeit gründete sie das Frauenhaus im Landkreis Harburg, rief die Bürgerstiftung Hospiz Nordheide mit ins Leben und war maßgeblich daran beteiligt, dass der Kreis eine Gleichstellungsbeauftragte bekam. Mit der Auszeichnung "Ehrenmitglied des Kreistages" sollen auch künftig Personen geehrt werden, die sich mindestens 20 Jahre lang in außergewöhnlicher Weise als Kreistagsabgeordnete oder anderweitig ehrenamtlich engagiert haben.