Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viele Grundschulleiterstellen nicht besetzt

(os). An niedersächsischen Grundschulen sind derzeit 144 von 1.648 Schulleitungsstellen nicht besetzt. Das geht aus der Antwort des Landes-Kultusministeriums auf eine Anfrage der FDP-Landtagsfraktion hervor. Demnach fehlen auch an zwei Grundschulen im Landkreis Harburg sowie an drei Grundschulen im Landkreis Stade die Leiter.
Die Probleme liegen nach Ansicht der FDP in der fehlenden Attraktivität der Aufgabe. Schulleiter an kleinen Grundschulen erhielten nur einen Zuschlag von 150 Euro pro Monat, müssten aber neben der ganzen Verwaltungsarbeit auch noch mehr als 20 Stunden unterrichten, erklärte Nicole Bracht-Bendt, FDP-Fraktionsmitglied im Kreistag des Landkreises Harburg. Die Besoldung von Grundschulleitern müsse erhöht werden, zudem müssten die Leiter stärker vom Unterricht befreit werden, fordert die FDP.