Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Wertvollen Dünger sinnvoll einsetzen"

(bc/nw). Der Überschuss an Gülle sowie an Gärresten aus den Biogasanlagen beschäftigt den Niedersächsischen Landtag. Um eine zukunftsfähige Landwirtschaft mit Tierhaltung in Niedersachsen zu gewährleisten, müsse sichergestellt sein, dass die benötigte Fläche zur Aufnahme der Nährstoffe konkret zur Verfügung stehe, sagt Helmut Dammann-Tamke, agrarpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Hintergrund: Der in der vergangenen Woche vorgestellte Nährstoffbericht macht die ungleiche Verteilung in Niedersachsen deutlich. Während in manchen Landkreisen erheblicher Nährstoffüberschuss aus tierischer Erzeugung herrscht, fällt in anderen Regionen kaum organischer Dünger an. Im Gegenteil: Hier sind Landwirte auf den Zukauf von Mineraldünger angewiesen, um den Nährstoffentzug durch die Pflanzen auszugleichen. Dammann-Tamke: "Der wertvolle Dünger muss in die Regionen transportiert werden, in denen er sinnvoll eingesetzt werden kann."