Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auslandsreise: Auch die Wahl des Zahlungsmittels sollte gut geplant sein

(rgz/tw). Der Städtetourismus erlebt einen Boom. Vor allem die "Billigflieger" ermöglichen es selbst jungen Leuten mit kleinem Geldbeutel, für ein Wochenende zum Shoppen oder zum Feiern in eine der europäischen Metropolen wie London, Paris oder Barcelona zu reisen.
Im Vorfeld einer solchen Reise sollte auch die Wahl des Zahlungsmittels sorgfältig bedacht werden, vor allem im Ausland ist es ratsam, sich nicht nur auf ein Zahlungsmittel zu verlassen. Bargeld ist nur nötig, um kleinere Beträge, zum Beispiel das Taxi, zu bezahlen. Denn Bargeld ist bei Verlust oder Diebstahl unwiederbringlich verloren.
Ein paar Tipps:
- vor Urlaubsantritt überprüfen, bis wann die Kreditkarte gültig ist
- die Geheimnummer (PIN) auswendig lernen, damit man im Urlaub Bargeld am Geldautomaten abheben kann
- die Vorder- und Rückseite der Kreditkarte kopieren und diese Fotokopien getrennt von der Karte aufbewahren, damit man diese bei eventuellem Verlust sperren lassen kann
- vor Urlaubsantritt das Kreditlimit der Karte überprüfen. Unter Umständen ist es sinnvoll, vor Beginn des Urlaubs einen bestimmten Betrag auf das Kreditkarten- oder Girokonto einzuzahlen oder das Kreditlimit zu erhöhen

Weitere Reise-Tipps:
- Khao Lak - wo die Sonne im Meer schlafen geht
- Mit der Kamera auf zu neuen Ufern
- Mit Kindern unter Tage