Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bei Erdbeeren gerne zugreifen: Die Früchte sind kalorienarm und vitaminreich

Süß, lecker und gesund: Erdbeeren (Foto: Wirths-PR)
(wirths-pr). Eine gesunde Süßigkeit: Erdbeeren sind nicht nur super lecker, sondern haben auch viele weitere Vorzüge: 100 Gramm Erdbeeren enthalten nur 32 Kalorien. Es handelt sich also um eine sehr „figurfreundliche“ Frucht. Die Erdbeere ist außerdem reich an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Sie ist vor allem eine wahre Vitamin C-Bombe, mit 62 Milligramm pro 100 Gramm enthält die Frucht sogar mehr Vitamin C als Orangen und Zitronen! Sie liefert aber auch beträchtliche Mengen Vitamin K, Folsäure, Biotin und Pantothensäure. Die Erdbeere ist weiterhin ein guter Lieferant für Eisen. Deshalb gilt sie als förderlich bei Blutarmut. Gleichzeitig aktiviert das in der Frucht reichlich enthaltene Kalium die Tätigkeit der Nieren und begünstigt dadurch die Entwässerung und Entschlackung des Körpers. Erdbeeren sind also besonders bei Gicht und Rheuma zu empfehlen. Zudem sind frische und natürlich gereifte Erdbeeren reich an einer Reihe wichtiger sekundärer Pflanzenstoffe wie Carotinoiden, Pektinen und Flavonoiden. Der relativ hohe Ballaststoffgehalt fördert zusätzlich die Verdauung.
Gleich nach Kauf genießen
Erdbeeren sind äußerst druckempfindlich und deshalb leicht verderblich. Beim Kauf sollte man sie daher unbedingt auf Druckstellen untersuchen. Außerdem dürfen sie nicht überreif sein. Erdbeeren werden am besten direkt nach dem Kauf verzehrt oder verarbeitet, da sie im Kühlschrank nur zwei bis drei Tage aufbewahrt werden können. Für eine längere Aufbewahrung können Erdbeeren eingefroren werden, sie sind dann etwa ein Jahr lang haltbar.
Die Königin der Beerenfrüchte
Die großfruchtige Gartenerdbeere, wie wir sie heute kennen, ist vor mehr als 200 Jahren in Amerika aus Kreuzungen zwischen der kleinen Scharlacherdbeere und der großen Chile-Erdbeere hervorgegangen. In Deutschland wurde die „Königin der Beerenfrüchte“ erstmals Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet.