Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das sind die 3 beliebtesten Ferieninseln im Landkreis

Strandurlaube in Destinationen wie Zypern, Kreta und Mallorca liegen derzeitig voll im Trend (Foto: Annie Spratt/unsplash.com)
(cku) Auch im hiesigen Landkreis gibt es bestimmte Urlaubsgewohnheiten, die sich im Kreis der Bürgerinnen und Bürger zeigen. Vor allem die Flucht auf eine Insel zählt zu den beliebtesten Möglichkeiten, um etwas Abstand zum normalen Alltag zu gewinnen. Doch welche drei Inseln stehen dabei besonders hoch im Kurs und welche Sehenswürdigkeiten sind für die enorme Beliebtheit verantwortlich?

Die schönen Seiten Mallorcas

Wer an Mallorca denkt, hat leider allzu oft nur den berüchtigten Ballermann vor Augen, der Jahr für Jahr von Millionen Deutschen überflutet wird, die auch aus dem Landkreis stammen. Doch es gibt noch weitere Seiten der Insel, die allzu oft auf diese eine Facette reduziert wird. Vor allem die faszinierenden Küstenabschnitte mit maritimem Flair oder aber die weitläufigen Landschaften bis ins Hinterland haben es den Touristen angetan. Freunde von Natur und Bewegung kommen vor allem bei der Serra de Tramuntana, einem Gebirgszug im Nordwesten des Landes, voll auf ihre Kosten. Vor allem zu Fuß oder mit dem Mountainbike lässt sich die dortige Gegend aus einer ganz besonderen Perspektive erkunden. Ansonsten verkörpert Mallorca vor allem aufgrund der warmen Sommer und milden Winter ein entspanntes Lebensgefühl, das viele Bürgerinnen und Bürger nicht mehr nur an den wenigen Urlaubstagen des Jahres erleben möchten. Aus diesem Grund gibt es immer mehr Menschen, die sich Immobilien auf der beliebten Ferieninsel erwerben, um dort dauerhaft einen Wohnsitz zu pflegen. Wie atemberaubend die Offerten bisweilen sein können, zeigen die Angebote unter immobilienmallorca.com.

Die Vielfalt Zyperns

Zypern ist wohl allein deshalb eine Reise wert, weil es Jahr für Jahr rund 340 Sonnentage gibt, an denen sich Einheimische und Touristen erfreuen können. Sogleich gilt die Insel als der Geburtsort der griechischen Schönheitsgöttin Aphrodite, was vielleicht auch auf die Besucher abfärbt, die sich nach Zypern begeben. Einzigartig sind wohl die ausgedehnten Sand- und Kiesstrände, die sich an den oft steil abfallenden Küstenabschnitten entlang hangeln. Auch für einen Badeurlaub ist die Insel damit bestens geeignet. Zusätzlich bietet Zypern jede Menge kulturelle Highlights, die unter anderem in der wunderbaren Architektur von Nikosia zum Ausdruck kommen. Kaum jemand, der noch nicht vor Ort war, weiß allerdings über die abwechslungsreiche Vegetation Bescheid, die es auf Zypern zu bestaunen gibt. Ein echtes Highlight sind dort die weitläufigen Waldabschnitte, welche Zypern zur wohl grünsten Insel im gesamten Mittelmeerraum machen. Die Temperaturen sind über das gesamte Jahr hinweg auf einem konstant hohen Niveau. Kein Wunder, dass so viele Menschen aus dem Landkreis dort auch in der Nebensaison Ruhe und Erholung suchen und so den kalten Tagen im heimischen Winter doch hin und wieder entfliehen.

Die Kultur Kretas entdecken

Kreta kommt im Mittelmeerraum ebenfalls eine ganz besondere Bedeutung zu. Die größte Insel Griechenlands litt in den vergangenen Jahren unter rückläufigem Tourismus, der sich nun durch die stabilere Lage des Staates wieder erholten. Vor allem die Aussicht auf einen günstigen Urlaub treibt viele Deutsche aus dem Landkreis dazu an, ihre Urlaubstage auf Kreta zu verbringen. Der Name, welcher ins Deutsche übersetzt so viel wie Kreidefelsen bedeutet, scheint angesichts der Landschaft mehr als passend zu sein. Denn die hellen Felsen, die steil ins Meer stürzen, zählen zu den markanten Eigenarten von Kreta. Zu diesem einzigartigen Naturerlebnis gesellt sich noch ein reiches kulturelles und historisches Erbe, dessen Spuren die Touristen bis heute auf vielfältige Weise auf der Insel erleben können. Dies beginnt bereits mit dem berühmten Knossos Palast, welcher noch aus der Zeit der Antike stammt und erst in den letzten Jahrzehnten vollständig entdeckt wurde. Die Spuren der Vergangenheit sind im Archäologischen Museum in Iraklio bestens aufbereitet. Dabei handelt es sich um eine der weltweit größten archäologischen Sammlungen über die Antike. Hinzu kommen natürlich hellblaues Wasser und riesige Sandstrände, die inzwischen ebenfalls zum bekannten Bild der Insel gehören.

Fazit

Nach wie vor entscheiden sich viele Menschen aus dem Landkreis für klassische Ferieninseln im Mittelmeer, um eine zu weite Reise zu vermeiden. Dicht dahinter folgen Teneriffa und Gran Canaria, die schon seit Jahren konstant hohe Besucherzahlen verbuchen. Das Erfolgsrezept von Mallorca, Zypern und Kreta ist wohl die Vielfalt, welche man den Touristen zu bieten hat. Egal ob Aktivurlaub oder entspannter Badeurlaub; in diesen Fällen bieten sich stets passende Angebote. Da so eine breite Zielgruppe angesprochen wird, ist es nur zu gut verständlich, dass sich die Beliebtheit weiterhin auf einem so hohen Level befindet.