Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die schmerzhafte Schulter. Verstehen, behandeln und bewegen!

Wann? 14.05.2014 17:30 Uhr

Wo? Krankenhaus Wilhelmsburg, Groß-Sand 3, 21107 Hamburg DE
Dr. Alexander Krueger, Leiter des Bereichs Orthopädie und Endoprothetik (Foto: oh)
Hamburg: Krankenhaus Wilhelmsburg | Was tun bei Schulterschmerzen? Die Experten des Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand informieren im Rahmen eines Patientenforums am Mittwoch, 14. Mai, um 17.30 Uhr in der Cafeteria des Wilhelmsburger Krankenhauses Groß-Sand (Groß-Sand 3). Experten und stehen Interessierten Rede und Antwort.
Die Schulter ist ständig in Bewegung und damit auch besonders anfällig für Verletzungen: die Schulter ist eines der komplexesten Gelenke des menschlichen Körpers. Ob Sportverletzung, Überlastung oder Gelenkverschleiß – so unterschiedlich die Ursachen von Schulterschmerzen, so vielfältig sind auch die Behandlungsoptionen. Geringfügige Beschwerden etwa lassen sich oft schon unkompliziert mit Salben oder Injektionen beheben. Doch was, wenn die Schmerzen nicht mehr verschwinden?
Im Rahmen des Patientenforums „Die schmerzhafte Schulter“ informiert Dr. Alexander Krueger, Leiter der neuen Sektion für Orthopädie und Endoprothetik am Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand, am Beispiel Schulter über Ursachen und Behandlungswege bei Gelenkproblemen. „Wir erklären alles in leicht verständlicher Sprache“, betont der Experte. „Warum schmerzt die Schulter? Was kann die moderne Schulterchirurgie? Wie lassen sich Schmerzen bestmöglich vermeiden? Wir freuen uns darauf, allen Interessierten einen umfassenden Überblick zu geben.“
Nicht fehlen darf dabei die physiotherapeutische Perspektive: Wie Patienten nach konservativer oder operativer Therapie rehabilitiert werden oder was präventiv für die Schulter getan werden kann, erklärt Frank Siegmon, Gesamtleiter der Therapie im Krankenhaus Groß-Sand. Der Besuch des Informationsabends ist kostenfrei. Fragen beantworten die Referenten gern schon vor Veranstaltungsbeginn. Infos: Tel. 040-75 205-284