Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ferien: Die Urlaubszeit in der Region genießen

Eine Fahrradtour mit Tandem und Anhänger lässt sich zum Beispiel mit einem Besuch einer Freizeiteinrichtung verbinden (Foto: archiv)
 
Paddeln auf einem der Flüsse in der Region bietet sich im Sommer an. Kanus und Boote lassen sich je nach Fahrstrecke mieten (Foto: archiv)
 
„Das verrückte Haus“ ist um 180 Grad gedreht - eine Herausforderung für den Gleichgewichtssinn (Foto: archiv)
(ah). Der Sommer zeigt sich von seiner schönsten Seite: Sonnenschein und hohe Temperaturen. Wer jetzt nicht in den Urlaub geflogen oder gefahren ist, hat auch in der Region viele Möglichkeiten, seine Freizeit abwechlungsreich und unterhaltsam zu verbringen. Es gibt viele Freizeitaktivitäten, die sich jetzt perfekt ausüben lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kanutour über Luhe, Seeve oder Ilmenau? Bei einem Kanuverleih lassen sich die Boote je nach der Streckenlänge für eine bestimmte Zeit mieten.
Kinder freuen sich bestimmt über einen Besuch eines Tierparks. Dort lassen sich die Tiere füttern und angeschlossenene Restaurants offerieren spezielle Angebote. Fahrradtouren mit der ganzen Familie sind für alle ein tolles Erlebnis. Diese lassen sich auch mit einem Besuch einer Minigolf-Anlage, einem Kletterpark oder einer Kletterwand- und einer Bowlinganlage verbinden.

„Das verrückte Haus“ in Bispingen bietet eine ganz neue Perspektive


„Das verrückte Haus“ in Bispingen stellt alles auf den Kopf! Ein vollständiges Einfamilienhaus ist um 180 Grad gedreht, sämtliche Einrichtungsgegenstände wie z.B. Stühle, Tische, WC, Lampen und Schränke hängen kopfüber von der „Decke“. Der Besucher hat die Möglichkeit, sich dieses phantastische Erlebnis auf über 120m² und zwei Etagen (zehn Räume) anzuschauen. Ein riesiger Spaß für Groß und Klein. Der zusätzliche Kick: Das Haus ist um über sechs Grad längs- und quergeneigt. Eine ganz besondere Herausforderung für den Gleichgewichtssinn! Weitere Highlights sind die Zerrspiegel im Haus sowie eine Überwachungskamera, die das Bild des Besuchers über Kopf auf den Fernseher abbildet. Selbst das Gartenhäuschen im Außenbereich steht auf dem Kopf!
Und neu in 2013: die frische Farbgestaltung außen, innen erhielt das „Café Kopfüber“ exklusiv angefertigte „Über-Kopf-Spiegel“ sowie viele neue Details im Haus.
• Info: „Das verrückte Haus“: Horstfeldweg 1, Bispingen.
Öffnungszeiten: Ganzjährig 11-19 Uhr; www.dasverruecktehaus-bispingen.de

Wildpark Schwarze Berge und das Wildpark-Restaurant laden zum Ausflug ein


Der Sommer hat endlich begonnen und für dieses Jahr ist ein schöner Tagesausflug mit der ganzen Familie fest eingeplant! Dafür ist das Familien-Sommer-Special - gültig bis zum 7. August - genau das richtige: Für nur 65 Euro (2 Erwachsene und zwei Kinder im Alter von 3 – 14 Jahre; abweichende Familiengrößen sind selbstverständlich auch möglich) serviert das Wildpark-Restaurant den Teilnehmern ein leckeres 3-Gänge-Menü und schickt sie zusätzlich in den Wildpark Schwarze Berge.
Das 3-Gänge-Menü beginnt mit einer Familien-Salatplatte (knackige Salate mit Hähnchenbruststreifen, mit Baguette und Dressing), besteht im zweiten Gang aus kleinen Schnitzeln, Nuggets, kleinen Rumpsteaks, gebratenen Champignons, Zwiebeln und Pommes frites und endet mit einer großen Schüssel voll verschiedener Eissorten mit Schlagsahne und Schokoladensauce. Hier ist für jeden Geschmack das Passende dabei.
Außerdem inklusive ist der Eintritt in den Wildpark Schwarze Berge: Hängebauchschweine füttern, den Adler bei der Flugschau beobachten, die Braunbären besuchen oder den riesigen Spielplatz erobern – ein toller Tag ist hier garantiert!
• Wildpark-Restaurant Schwarze Berge Am Wildpark 1, 21224 Rosengarten. Die Küchenöffnungszeiten: montags - donnerstags und samstags 11 - 19 Uhr (März bis Oktober), freitags 11 - 22 Uhr, sonntags 8.30 - 19 Uhr. Für angemeldete Gruppen sind auch Sonderöffnungszeiten möglich!

Kunststätte Bossard bietet buntes Programm für Kinder und Familien


Inspiration, wohin das Auge schaut: Wer die Kunststätte Bossard in Jesteburg besucht, findet sich wieder in einer Welt voller Farben, Bilder, Skulpturen und beeindruckender Architektur: Vor mehr als 100 Jahren begann der Maler und Bildhauer Johann Bossard in der Nordheide ein europaweit einzigartiges Gesamtkunstwerk zu errichten, das Besuchern heute nicht nur als Museum und Ausflugsziel offen steht. Die Kunststätte Bossard bietet auch ein vielseitiges Kurs- und Veranstaltungsprogramm, das Kindern und Erwachsenen Gelegenheiten bietet, den Sommer kreativ und kunstvoll zu verbringen:
So steht vom 3. bis 4. August (je 10-16 Uhr) zum Beispiel ein Holzbildhauerei-Kursus auf dem Programm. Bildhauer Mathias Kadolph gibt eine Einführung zum Thema Skulptur, Material, Werkzeug und Techniken. „Heidelandschaften neu Inszeniert“ heißt es dann vom 17. bis 18. August (je 10-16 Uhr): Maler Christian Noch nimmt die Natur zum Ausgangspunkt künstlerischer Experimente und gibt eine Einführung in Malerei und Collage. Auch das Kinderferienprogramm steht im Zeichen von Kunst und Kreativität: Am
1. August, können Kinder ab 5 Jahren von 10-12 Uhr Zwerge, Erdprinzessinnen, Wurzelmännchen und andere Phantasiewesen aus Ton und Naturmaterialien gestalten. Inspirationen liefern Wald und Heide.
„Wer lebt dort unter der Baumwurzel?“ lautet das Motto. Dass Scherben nicht nur Glück bringen, sondern sich auch wunderbar zu bunten Bildern zusammenfügen – das vermittelt am 1. August zudem von 14-17 Uhr ein Kreativkurs, bei dem Kinder ab 8 Jahren Mosaike gestaltet.
Am 6. August (10-12 Uhr) malen Kinder ab 6 Jahren „Bilder, die keinen Pinsel kennen“ und erfahren, wie auch professionelle Künstler mit Spachteln, Vogelfedern oder ganz einfach mit den Fingern bunte Kunstwerke gestalten.
Wen danach noch die Abenteuerlust packt, der ist am 6. August von 14-16.30 Uhr eingeladen zur Schatzsuche für Kinder ab 8 Jahren auf dem rund drei Hektar großen Gartengelände der Kunststätte Bossard. Um den Schatz zu finden, gilt es knifflige Aufgaben – auch künstlerisch – zu lösen.

In aller Ruhe eine Flussfahrt genießen


Das Fahrgastschiff „Lüneburger Heide“ bietet die Möglichkeit, die Elbe und den Elbe-Lübeck-Kanal von ihren schönsten Seiten kennen zu lernen. Die ganztägigen Fahrten starten jeweils in Lauenburg, welches über eine hervorragende Anbindung an den ÖPNV verfügt und bieten am Zielort vor der Rückfahrt jeweils die Möglichkeit zu einem einstündigen Landgang.
Selbstverständlich ist auch die Buchung von Teil- und Einwegstrecken möglich, ebenso wie die Mitnahme von Fahrrädern. Naturfreunde kommen mit auf eine Fahrt in das
Biosphärenreservat Elbtalaue bis nach Hitzacker und beobachten dabei Seeadler und Wildgänse. Technikfans entscheiden sich für eine Fahrt nach Hamburg mit Schleusendurchfahrung in Geesthacht und großer Hafenrundfahrt in Hamburg, direkt auf Tuchfühlung mit den Containerriesen. Ihren eigenen Reiz hat auch eine Tour auf dem 113 Jahre alten idyllischen Elbe-Lübeck-Kanal nach Mölln, der es an Charme mit den Kanälen Frankreichs jederzeit aufnehmen kann. Jede Tour ist völlig anders geartet. Eine zusammenhängende Sitzplatzreservierung, informative Erläuterungen zur jeweiligen Strecke sowie ein aufmerksamer Service an Bord sind generell selbstverständlich. Fischmarkt- und Grünkohlfahrten sowie Fahrten zu besonderen Events im Hamburger Hafen runden das Programm öffentlicher Fahrten ab, wobei für Gruppen zusätzlich Fahrten zum Schiffshebewerk Scharnebeck (inklusive Hebung) durchgeführt werden können.
Zudem besteht die Möglichkeit, das Schiff sozusagen als „schwimmendes Lokal“ für private und betriebliche Anlässe (Familienfeiern, Betriebs- und Vereinsausflüge) komplett zu buchen. Gewünschte Strecke und Dauer der Fahrt sowie Ablauf und Nebenleistungen werden mit den Gastgebern detailliert abgesprochen und in Zusammenarbeit mit bewährten Partnern umgesetzt, so dass der Tag sorglos und entspannt genossen werden kann.

• Informationen:
Personenschifffahrt Jürgen Wilcke,
Buchenweg 14,
21380 Artlenburg, Tel. 04139 – 62 85
www.personenschifffahrt-wilcke.de