Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Frühlingserwachen auf dem Heidschnuckenweg

Der Heidschnuckenwanderweg führt auch durch das Büsenbachtal in Handeloh

Themenwanderungen sind ab sofort buchbar. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

(mum). Endlich Frühling! Sollte das Wetter mitspielen, können Naturfreunde die Frühjahrsmüdigkeit während eines besonderen Events vertreiben. Am Samstag, 22. März, finden ab 14 Uhr gleich drei Frühlingstouren auf dem Heidschnuckenweg statt. Der Qualitätswanderweg, der als Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Harburg, Heidekreis und Celle sowie der Stadt Celle 2012 ins Leben gerufen wurde, verbindet die schönsten Heideflächen von Hamburg bis Celle.
"Die Themenwanderungen sind jetzt ein fester Bestandteil unseres Wanderprogramms“, sagt Lüneburger-Heide-Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch.
Die Tour, die im Landkreis Harburg startet, trägt den Namen "Lebensgeister kehren zurück": Der Natur- und Landschaftspfleger Jürgen Persiel führt die Gruppe auf einer Rundwanderung zu den "Gipfeln" des Heidschnuckenweges. Vom 129 Meter hohen Brunsberg haben die Teilnehmer einen schönen Ausblick auf den Wilseder Berg, der höchsten Erhebung in der norddeutschen Tiefebene. Der nächste Gipfel auf der Wanderung ist der 79 Meter hohe Pferdekopf im Büsenbachtal.
Treffpunkt: Parkplatz zwischen Holm Seppensen und Sprötze; Länge: etwa neun Kilometer (drei Stunden).
• Alle Wanderungen sind ab sofort unter www.heidschnuckenweg.de buchbar. Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder zwischen sechs und 17 Jahren sind mit fünf Euro dabei. Ein "Vitaminkick" ist im Preis enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.