Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grippewelle - jetzt noch impfen lassen?

Kurz nach dem Jahreswechsel steigt die Zahl der Grippekranken oft rasant an. Viele Menschen, die noch nicht betroffen sind, überlegen dann, sich noch impfen zu lassen. Oder ist es dafür schon zu spät? Nein, sagt die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut. Zwar braucht das Immunsystem einige Tage, um ausreichend Antikörper gegen die Viren aufzubauen. Trotzdem kann die Impfung auch jetzt noch einer Erkrankung vorbeugen.
Neben der Impfung gegen Influenza empfiehlt die STIKO Erwachsenen ab 60 Jahren und Menschen mit Vorerkrankungen auch die Immunisierung gegen Pneumokokken. Die bakteriellen Erreger können schwerwiegende Infektionskrankheiten wie Lungen- und Hirnhautentzündungen, aber auch Blutvergiftungen auslösen. Weltweit sterben jährlich circa 1,6 Millionen Menschen infolge einer Pneumokokken-Erkrankung. Zum Vergleich: An den Folgen einer Grippe sterben im Jahr 250.000 bis 500.000 Menschen.