Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Homöopathie immer beliebter - auch gegen Erkältungen

Homöopathische Erkältungsmittel helfen dem Organismus auf schonend-Wirksame Weise bei der Erregerbekämpfung (Foto: Monkey Business/Fotolia)

ah. Keine Frage – gerade in der Erkältungszeit greifen mehr als die Hälfte der Deutschen zu homöopathischen Erkältungsmitteln. Vor allem, weil sie auf schonende und doch wirksame Weise ihrem Organismus bei der Erregerbekämpfung helfen wollen. Da kommt es gerade recht, dass in neuen wissenschaftlichen Untersuchungen die stimulierende Wirkung eines der wichtigsten homöopathischen Erkältungsmittel auf das Immunsystem einmal mehr eindrucksvoll bestätigt werden konnte.

Die Heilkräfte der Natur – immer wieder stehen sie im Mittelpunkt kontrovers geführter Diskussionen. Dass selbst geringste Konzentrationen pflanzlicher Wirkstoffe das menschliche Immunsystem deutlich beeinflussen können, ist für japanische Wissenschaftler nichts Neues. Sie wiesen bei Menschen schon nach einem ausgedehnten Waldspaziergang eine Vermehrung spezieller körpereigener Immunzellen um etwa 50 Prozent nach. Verantwortlich sind ganz offensichtlich in der Waldluft in geringsten Konzentrationen vorkommende flüchtige Kohlenwasserstoffe, deren Konzentrationen jedoch ausreichen, positiv auf unsere Gesundheit zu wirken. Wirkung bei extrem niedriger Konzentration – genau das ist eines der Grundprinzipien der Homöopathie.

Um die Wirksamkeit eines der bekanntesten Homöopathika gegen Erkältungskrankheiten (Meditonsin, rezeptfrei in Apotheken) zu bestätigen, untersuchten Mediziner des Forschungsinstituts "HOT Screen" aus Reutlingen unter Einsatz modernster Zellkultur-Technik dessen Wirkung auf das menschliche Immunsystem. Die Ergebnisse waren eindeutig. Schon geringste Konzentrationen des enthaltenen homöopathischen Trikomplexes (darunter verstehen Experten drei sich ergänzende homöopathisch aufbereitete Naturstoffe) reichten aus, um eine ausgeprägte Aktivierung bestimmter für die Immunabwehr wichtiger Botenstoffe zu bewirken. Der Körper hilft sich auf diese Weise selbst, eingedrungene Erkältungsviren schneller und effektiver anzugreifen und auszuschalten.
Der untersuchte Trikomplex ist das bei weitem am häufigsten verwendete homöopathische Erkältungsmittel in Deutschland und steht seit Kurzem auch in Form homöopathischer Erkältungs-Globuli (Streukügelchen) zur Verfügung. Aufgrund der sehr guten Verträglichkeit ist Meditonsin bereits für Kinder ab einem Jahr und nach Rücksprache mit dem Arzt sogar schon bei Kleinkindern ab sieben Monaten einsetzbar. Immer mehr überzeugte Verwender chemisch-synthetischer, ausschließlich die Symptome unterdrückender Erkältungsmittel nutzen diese Möglichkeit, zusätzlich ihre körpereigenen Abwehr- und Selbstheilungskräfte zu aktivieren, ganz nach der bekannten Erkenntnis „Wer heilt, hat recht“.