Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kranich-Woche im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Kraniche im Sonnenuntergang (Foto: Dieter Damschen)
(nw/tw). Jährlich rasten Hunderte Kraniche und Tausende Gänse und Enten im länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Die Zug-und Rastvögel legen hier einen Zwischenstopp ein, um neue Kräfte zu sammeln bis sie ihre Reise im November weiter in Richtung Süd-Westen fortsetzen.
Eine gute Gelegenheit sie dabei mit dem Fernglas zu beobachten oder weitere Infos zu erfahren, bieten folgende Organisationen im Rahmen der "Kranichwoche" (noch bis zum 19. Oktober) mit Exkursionen rund um Dömitz (ohne Hunde) sowie einen Vortrag in Boizenburg. Anmeldungen sind jeweils bis einen Tag vorher möglich.
• Amt für das Biosphärenreservat (Tel. 038847-624840): „Biosphäre ornithologisch: Kranich- und Zugvogelbeobachtung mit dem Ranger“ (13. Okt., 15 Uhr, ab Parkplatz Festung Dömitz); „Mit Kranichen unterwegs - eine fotografische Reise durch Europa“ - Beeindruckende Bilder und amüsante Anekdoten aus dem Jahreslauf der Kraniche / Beamervortrag im Kino Boizenburg (14. Okt., 19 Uhr); „Biosphäre ornithologisch: Kranich- und Zugvogelbeobachtung mit dem Ranger“ (17. Okt., 15 Uhr, ab Parkplatz Schmölener Brack in Großschmölen).
• NABU Hamburg (Tel. 05861-979171): „Kranichzug in der Elbtalaue“ (18. Okt., 16 Uhr, ab Parkplatz NSG Binnendüne bei Klein Schmölen).
• Naturwacht Lenzen (Tel. 038792-1701): „Kraniche auf dem Zug – Ranger Tour“ (18./19. Okt., 17 Uhr, ab Rambow / an der Kirche).

Weitere Reise-Tipps:
- Kultur und Wissenschaft in Darmstadt
- Per Bus entspannt zum Adventshopping oder Weihnachtsmarkt