Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit einer Eröffnungsfeier zum Erfolg

Kreativ und Professionell - Business leicht gemacht (Foto: unsplash.com/alvin mahmudov)
Der Weg in die Selbstständigkeit ist gepflastert mit Hürden: Sie müssen ausreichend finanzielle Mittel sammeln, eine funktionierende Unternehmensstruktur aufbauen und ein ansprechendes Produkt bzw. eine Dienstleistung marktfertig machen. Sobald Sie diese Meilensteine der Existenzgründung hinter sich gelassen haben, müssen Sie mit einer professionell organisierten Werbekampagne ihren Bekanntheitsgrad erhöhen. Ein lohnenswerter erster Schritt stellt für viele Start-ups eine Eröffnungsfeier dar. Dort kann sich das Unternehmen nicht nur das erste Mal präsentieren, sondern sowohl bei Geschäftspartnern als auch bei potenziellen Neukunden einen positiven ersten Eindruck hinterlassen. Wer allerdings ins Licht der Öffentlichkeit tritt, muss einerseits für einen reibungslosen Ablauf sorgen und andererseits die anwesenden Gäste von der eigenen Idee überzeugen. Hier erfahren Sie, wie Sie dank einer Eröffnungsfeier den Grundstein für langfristigen Erfolg legen.

Lohnt sich eine Eröffnungsfeier wirklich?
Die Antwort ist ein klares Ja. Selbstverständlich müssen Start-ups in der Anfangsphase ihr Budget sehr eng kalkulieren und eine Eröffnungsfeier ist zunächst recht kostspielig. Schließlich wollen alle Gäste mit Essen und Getränken verköstigt sowie mit einem Rahmenprogramm unterhalten werden. Doch der Aufwand lohnt sich: Sie haben die Möglichkeit, potenzielle Kunden sowie Geschäftspartner in lockerer, entspannter Atmosphäre kennenzulernen und sie von sich, Ihrem Unternehmen und Ihrem Angebot zu überzeugen. Gleichzeitig können sich Ihre Gegenüber einen Überblick über das Geschäft und die angebotenen Waren verschaffen. Außerdem lassen sich immer Kosten wieder einsparen: Sie müssen zum Beispiel die Garnituren oder die Technik nicht unbedingt kaufen. Anbieter wie dieser ermöglichen es Ihnen, notwendige Komponenten für die Feier einfach zu mieten.

Wen Sie einladen sollten
Es ist nicht ungewöhnlich, dass Gründer zunächst an ihre Familien, Freunde, Verwandte und Bekannten denken. Das macht durchaus Sinn, schließlich haben sie Sie wahrscheinlich bei großen Teilen Ihrer Planung sowie Umsetzung unterstützt. Dann sollten Sie den gemeinsamen Erfolg natürlich feiern. Sich auf diesen Gästekreis zu beschränken wäre jedoch weder zielführend noch rentabel.
Mit der Eröffnungsfeier wollen Sie schließlich nützliche berufliche Kontakte knüpfen. Laden Sie daher auf jeden Fall Unternehmen ein, die Sie gern als Ihre Kunden sehen würden. Das Gleiche gilt übrigens auch für Lieferanten oder Investoren. Durch die Feier können Sie im gemütlichen Rahmen miteinander plauschen, ohne dass Sie wie ein Bittsteller wirken. Fragen Sie ebenfalls bei verschiedenen Pressestellen an. Beschränken Sie sich dabei aber nicht nur auf die regionalen Medien. Wie Sie einen adäquaten Presseverteiler erstellen und worauf Sie achten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Der richtige Veranstaltungsort
Selbstverständlich sollten die eigenen Räumlichkeiten immer die erste Wahl sein. Denn dort fühlen Sie sich wohl, es ist bekanntes Terrain und Sie können Ihren Gästen nicht nur durch die Räumlichkeiten führen und Ihnen alles zeigen, sondern gleichzeitig Ihre Arbeit vorstellen, damit diese sich ein Bild davon machen können. Falls Sie frühzeitig feststellen, dass Ihr Laden oder das Büro zu klein für die Anzahl der Gäste sind, dann sollten Sie unbedingt eine Location anmieten. Das hat außerdem einen Vorteil: Sie müssen sich meistens weder um Verpflegung, noch um Personal kümmern, weil diese oftmals gestellt werden.

Was Sie sonst noch brauchen
In erster Linie handelt es sich bei Ihrer Eröffnungsfeier um eine Werbeveranstaltung, auf der Sie sich bestmöglich präsentieren wollen. Gleichzeitig dürfen Sie aber nicht zu dick auftragen. Da Sie sich sowieso nicht sehr lange mit jedem Gast unterhalten können, empfehlen sich ein oder zwei Informationsstände mit wichtigem Material sowie ein Monitor, auf dem Sie Ihre Werbefilme laufen lassen. Dadurch sorgen Sie für dezente Werbung, die trotzdem wahrgenommen wird.
Damit sich Ihre Gäste wohl fühlen, sollten Sie für ausreichend Essen und Getränke sorgen – ganz nach dem Prinzip „Lieber zu viel, als zu wenig“. Denken Sie außerdem sowohl an alkoholische und alkoholfreie Getränke als auch an vegane und vegetarische Speisen. Als Hintergrundprogramm eignet sich eine Band, die für musikalische Untermalung sorgt.