Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ohne Stress zur Bikinifigur: Mit kleinen Veränderungen des Lebensstils macht Abnehmen Spaß

(djd). Voller Vorfreude denken viele Frauen an den Sommerurlaub. Damit sie sich am Strand wohlfühlen, setzen sie schon Wochen vor dem Abflug viel daran, ihre Figur in Form zu bringen. Doch einseitige Diäten, die einen raschen Gewichtsverlust versprechen, provozieren oftmals Blockaden im Stoffwechsel, welche das Abnehmen erschweren.
Mit Gewalt lassen sich keine Erfolge erzwingen. "Die Betroffenen müssen auch bereit sein, liebgewonnene Lebensgewohnheiten dauerhaft zu ändern", sagt Dr. Edmund Semler. Im Rahmen einer alltagstauglichen Strategie müsste neben einem ausgewählten Ernährungs- und Bewegungsprogramm auch ein besserer Umgang mit Stress entwickelt werden, denn im stressgeprägten Alltag werde oft ohne Rhythmus gegessen und so eine Gewichtszunahme provoziert. Der Ernährungsexperte aus Stuttgart empfiehlt daher, die ersten Schritte zum Abnehmen in eine möglichst stressfreie Phase zu legen. Der tägliche Speiseplan sollte von basischen Lebensmitteln mit geringer Energiedichte, wie Gemüse, Kartoffeln und Obst geprägt sein. Ein reichlicher Verzehr von Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Nüssen sei ebenfalls ratsam. Der Anteil an tierischer Nahrung, so Dr. Semler, sollte hingegen maximal 20 Prozent betragen.
Auf stark verarbeitete Mahlzeiten, die im Unterschied zu traditionellen, pflanzlichen Nahrungsmitteln etwa doppelt so viele Kalorien enthalten, sollten Abnehmwillige nahezu verzichten. Um den Fettabbau zu fördern, rät Dr. Semler dazu, das Abspeckprogramm mit basischen Mineralstoffen aus der Apotheke zu ergänzen.