Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Reise: Individuelle Rundreise auf der Vulkaninsel

Der Seljalandsfoss im Süden Islands gehört zu den besonderen Wasserfällen der Insel (Foto: djd/contrastravel.com)

Island nach Maß - Ein Urlaubsziel im Nordatlantik voller Gegensätze mit viel Charme

(djd/pt/tw). Manche Besucher lieben die raue Naturlandschaft aus Gletschern, Fjorden und Vulkanen. Andere kommen, um es sich in den von heißen Quellen gespeisten "Hot Pots" gut gehen zu lassen: Island steckt voller Gegensätze, und gerade das macht den Charme der Vulkaninsel im Nordatlantik aus.
Um all die Sehenswürdigkeiten der rund 100.000 Quadratkilometer großen Insel in Ruhe und authentisch genießen zu können, empfiehlt es sich, in kleinen Gruppen oder auf eigene Faust zu reisen. Doch gerade Besucher, die zum ersten Mal in Island sind, wissen nicht, welche Touren am besten geeignet sind oder wo sie unterwegs übernachten können. Professionell organisierte Individualreisen bieten viele Vorteile. Von der An- und Abreise über den geeigneten Mietwagen bis zur passenden Unterkunft und möglichen Zusatzausflügen sollte alles gut durchdacht, flexibel gestaltbar und kompakt im Reisepreis enthalten sein.
Einige bekannte Sehenswürdigkeiten liegen nur wenige Kilometer von der Hauptstadt Reykjavík entfernt. Für andere, teils spektakuläre Landschaften mit ihren Naturschauspielen lohnt der Weg tiefer ins Land beziehungsweise entlang der Küsten. Der mächtige Plateaugletscher Vatnajökull samt Nationalpark ist zum Beispiel schon bei einer achttägigen Schnupper-Tour entlang der Südküste gut zu erkunden. Um die vulkanisch aktive Mývatn-Region im Norden Islands kennenzulernen, sollte man schon etwas mehr Zeit für eine Rundreise einplanen.

Weitere Reise-Tipps:

- Thailand für Individualisten
- Kick-Brazil im Urlaub genießen
- Im Rhythmus von Ebbe und Flut
- Sommerurlaub rechtzeitig buchen