Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Situationen für Stützstrümpfe - Unser Ratgeber für 2018

Viel Historie und kein bischen alt (Foto: unsplash.com./guilia-bertelli)
Der Bereich der Stützstrümpfe umfasst eine große Palette gesundheitsförderlicher Funktionskleidung. Es gibt leichte, kosmetische Varianten, spezielle Reise Kniestrümpfe und auch medizinische Kompressionsstrümpfe.

Situationen für Stützstrümpfe
Stützmodelle, die nicht den Kompressionsstrümpfen angehören, sind nur für Menschen mit gesunden Venen geeignet und dienen der Vorbeugung von schweren und müden Beinen, wenn Sie lange gehen, sitzen oder stehen, bei langen Autofahrten oder Reisen mit dem Flugzeug, zur Regeneration und Mobilisierung sowie bei sportlichen Aktivitäten. Stütz-Strümpfe üben äußeren Druck auf die Beine aus und verbessern so die Wirkung der Venenpumpe. Dadurch können Schwellungen und die sogenannte Reisethrombose vorgebeugt werden.

Situationen für Kompressionsstrümpfe
Kompressionsstrümpfe dagegen kommen bei Krampfadern, Lymphödemen, Thrombosen, Thrombosen-Vorbeugung, Venenentzündung und offenen Beinen zum Einsatz. Die Kompressionsstrümpfe werden vom Arzt verordnet und in einem Sanitätshaus speziell für den Patienten angefertigt.

Modische Modelle
Stütz- beziehungsweise Kompressionstrümpfe sind schon lange keine unansehnliche Funktionskleidung für ausschließlich ältere Menschen mit Schwellungen in den Beinen. Heute gibt es so viele Modelle, Formen und Farben, dass für jeden etwas dabei ist. Viele Stütz- und Kompressionsstrümpfe sind kaum mehr von herkömmlichen Strumpfhosen und Kniestrümpfen zu unterscheiden. Ein Blick in den Shop von claravital.de/Stuetzstruempfe wird Ihnen das beweisen.

Reise- und Sportstützstrümpfe
Von allen genannten Stützstrumpfvarianten haben Reise-Stützstrümpfe eine mittelstarke Wirkung. Sie sitzen deutlich strammer als die leichten Varianten aber haben nicht so eine große Wirkung wie die Kompressionsstrümpfe, sind aber bei langen Flügen und Auto- oder Bahnfahrten perfekt. Der Druck hilft dem Transport des Blutes zum Herzen, wodurch gefährliche Thrombosen vorgebeugt werden. Es gibt auch Stützstrümpfe für Sport, die ebenfalls den Blutfluss verbessern und damit auch die Leistungsfähigkeit fördern können.

Die richtige Größe ist essentiell
Die richtige Größe lässt sich aus Schuhgröße und Knöchelumfang berechnen. Sitzt der Strumpf zu locker, kann er nicht seine volle Kraft entfalten. Sitzt er zu eng, kann sich daraus ein Blutstau ergeben, der wiederum zu einer Thrombose führen kann.

Medizinische Kompressionsstrümpfe
Den meisten Druck üben medizinische Kompressionsstrümpfe aus. Sie sind auch ohne Rezept in Sanitätshäusern erhältlich und helfen Menschen, die im Job lange stehen und abends an geschwollenen Beinen oder unter Stauungsbeschwerden leiden. Sie werden individuell angepasst und ihre Länge ist anhängig von den Beschwerden. Der Strumpf übt unten den vollen Kompressionsdruck aus und gibt nach oben hin immer mehr nach. Um das zu erreichen, wird an zwölf Punkten gemessen.

Kompressionsstrümpfe unterstützen die Regeneration
Kompressionsstrümpfe üben einen lokalen Druck am Knöchel aus, was den Venendurchmesser verengt. Das lässt das Blut in einer höheren Geschwindigkeit fließen, wodurch die Gefahr für Blutgerinnsel vermindert wird. Da die Gewebeflüssigkeit leichter abfließen kann, wird die Gefahr für Wasser in den Beinen und damit auch die Gefahr für angeschwollene Beine vermindert, wodurch sich die Beine viel leichter anfühlen.

Leistungssteigerung durch bessere Durchblutung
Durch den Druck des Kompressionsstrumpfs fließt das Blut besser, wodurch Sauerstoff und Nährstoffe besser transportiert werden können. Wenn die Muskeln besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden, fördert das die Aktivität. Das ist der Grund, warum sich Kompressionsstrümpfe und allgemein Stützstrümpfe positiv auf die Leistung auswirken sollen.

Stütz- und Kompressionsstrümpfe beim Sport
Wer beim Sport Kompressionsstrümpfe trägt, stabilisiert dadurch seine Sprunggelenke und vermindert dadurch die Gefahr typischer Verletzungen wie Umknicken oder Muskelfaserrisse. Außerdem können mit Kompressionsstrümpfen die Muskeln besser regenerieren.

Unterschiedliches Material – unterschiedlicher Druck
Nicht nur Stütz-Strümpfe gibt es in verschiedenen Varianten. Auch Kompressionsstrümpfe an sich sind noch einmal in verschiedene Klassen eingeteilt. Es gibt vier verschiedenen Klassen und jede Klasse weist ein unterschiedliches Material auf. Jedes Material wirkt auf den Knöchel einen unterschiedlichen Druck aus.

Spezielle Kompressionsstrümpfe für den Sport
Viele Anbieter haben speziell für den Sport das Angebot an Kompressionstrümpfen erweitert. So werden spezielle Sport-Kompressionsstrümpfe angeboten. Für eine gute Wirkung ist ein guter Sitz essentiell. Die Mitarbeiter von Sanitätshäusern messen die Beinlänge aus und bestimmen anhand dessen den passenden Strumpf. Denn nur wenn der Strumpf auch richtig sitzt und jedes Teil des Strumpfes an seinem Platz ist, kann die erwünschte Wirkung erzielt werden.