Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spiel des Monats: 100! - ein hektisches Reaktionsspiel zum Jubiläum

(os). Sind Sie noch auf der Suche nach einem geeigneten Mitbringspiel? Dann könnte "100!" - das 100. Kartenspiel des Adlung-Verlages - genau das Richtige sein. Für wenig Geld erhalten Sie hier viel Spielspaß - vorausgesetzt, Ihnen macht ein wenig Hektik nichts aus und Sie behalten auch unter Druck den Überblick.
Wie berichtet, testet WOCHENBLATT-Redakteur Oliver Sander für Sie Spiele und veröffentlicht sie in der Rubrik "Spiel des Monats", um Ihnen einen kleinen Einblick in das Dickicht der vielen Spiele-Neuheiten zu verschaffen.
Spielablauf: Jeder Spieler erhält 16 (bei drei und vier Spielern) bzw. 13 Karten (bei fünf Akteuren), die sie auf die Hand nehmen. Die Karten zeigen die Zahlen 11 bis 34 (drei Spieler), 11 bis 42 (vier Spieler) bzw. 11 bis 43 (fünf Spieler). Jede Zahl (bis auf die 43) ist doppelt vorhanden.
Das Spielziel ist denkbar einfach: Jeder Akteur versucht gleichzeitig, eine Reihe von zehn aufeinanderfolgenden Zahlen auf die Hand zu bekommen. Um das zu erreichen, wirft er genau eine Karte auf den Spieltisch und nimmt sich von dort die Karte eines Gegenspielers auf die Hand. Der Akteur schaut, ob er die Karte brauchen kann und legt dann ernaut eine Karte auf den Spieltisch, nimmt eine andere Karte usw.
Bei der Zahlenreihe, die zum Sieg führt, ist eine Lücke von genau einer Zahl erlaubt (z.B. 11, 12, 13, 14, 16, 17, 18, 19, 20, 21). Es gewinnt alternativ auch derjenige, der die fünf goldenen Zahlen (18 bis 22) auf die Hand bekommt. Voraussetzung für den Sieg ist in beiden Fällen, dass man keine Karte doppelt auf der Hand halten darf.
Wer meint, eine der beiden Siegbedingungen zu erfüllen, ruft "Stopp!" Die Runde endet sofort, es erfolgt die Zwischenwertung. Erfüllt der Akteur die Siegbedingung, erhält er zehn Punkte gutgeschrieben. Erfüllt er sie nicht, weil er z.B. eine Karte doppelt auf der Hand hält oder er in seiner Reihe mehr als eine Lücke hat, bekommt er keinen Punkt. Alle Gegenspieler erhalten die Punkte der längsten zusammenhängenden Zahlenreihe gutgeschrieben. Die nächste Runde beginnt. Es siegt, wer als Erster 100 oder mehr Punkte erreicht.
Fazit: Wer Hektik am Spieltisch mag, so wie unsere Spielerunden, der wird "100!" lieben. Es ist gar nicht so einfach, gerade bei fünf Spielern den Überblick zu behalten. Dabei ist das wichtig: Wenn man etwas Routine entwickelt hat, findet man schnell heraus, welcher Gegenspieler welche Karten sammelt. Zügig kann man abschätzen, ob es sich lohnt, die Karte von diesem Gegenspieler aufzusammeln oder ob das nur unnötig Zeit kostet.
Etwas weniger Spaß hat mir das Spiel zu zweit gefallen, das alternativ angeboten wird und in dem mit Ablage- und Nachziehstapel agiert wird. Hier ging mir das wunderbar hektische Spielgefühl, das "100!" ausmacht, zu sehr verloren.
Es ist immer wieder erstaunlich, welchen Spielspaß der Adlung-Verlag in seine kleinen Kartenspiel-Verpackungen bekommt. Das Angebot reicht vom einfachen Kinderspiel bis zum hammerharten Strategiespiel. "100!" liegt in der goldenen Mitte: Es ist genau das Richtige für Familien, die eine knappe halbe Stunde unbeschwerten Spielspaß ohne aufwendige Spielregeln haben wollen.
100!, drei bis fünf Spieler, ab neun Jahren, Verlag: Adlung Spiele, Autoren: Karsten Adlung / Bernhard Naegele, Dauer: ca. 20 Minuten, Preis: ca. 8 Euro
Kategorie: Kartenspiel, Familienspiel
Wertung: 7 von 10 Punkten


Lesen Sie auch die Rezensionen von:
Machi Koro
Tricky Tracks
Grabolo
Camel up
Norderwind
Russian Railroads
Geister, Geister, Schatzsuchmeister
Feuerdrachen
Kashgar
Concordia
Pharao Code
Polterfass
Die vergessene Stadt
Rialto
Brügge
Bora Bora
Hanabi
Wunderland
Asante
Just in time