Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spiel des Monats: Hanabi - das außergewöhnliche Kartenspiel

Als "Spiel des Jahres" ausgezeichnet: das Kartenspiel "Hanabi"...
(os). Das WOCHENBLATT-Spiel des Monats Juli ist "Hanabi". Das außergewöhnliche, kooperative Kartenspiel wurde gerade zum "Spiel des Jahres" gewählt. Bislang wurden ausschließlich Familienspiele in großen Verpackungen geehrt. "Hanabi" kommt dagegen in der kleinen Schachtel daher. Dafür ist der Inhalt umso größer.
Spielablauf: Ziel ist es, gemeinsam ein imposantes Feuerwerk zu entfachen - das bedeutet "Hanabi" auf Japanisch.
Jeder Spieler erhält - je nach Besetzung - vier oder fünf Handkarten. Diese hält er mit der Vorderseite nach vorn (!), sodass alle Mitspieler bis auf ihn die Karten sehen können. Die Karten zeigen im Grundspiel die Ziffern 1 bis 5 und die Farben Rot, Gelb, Grün, Blau und Weiß.
Der aktive Spieler hat die Wahl: Er kann einem Mitspieler einen Tipp zu dessen Handkarten geben. Jeder Tipp kostet eines von acht Hinweisplättchen, das umgedreht wird. Der Akteur muss sich entscheiden: Entweder er gibt einen Hinweis zur Farbe ("Du hast drei rote Karten") oder zur Ziffer ("Du hast zwei Zweien").
Der Spieler kann auch eine Karte in die Mitte legen. Jede Farbenreihe kommt nur einmal vor und muss beginnend mit der "1" bis zur "5" in der richtigen Reihenfolge gelegt werden. Passt die ausgelegte Karte nicht, gibt es von den Göttern ein Donnerwetter. Beim dritten Gewitter haben alle Spieler gemeinsam verloren.
Der Spieler kann auch eine Karte auf den Ablagestapel legen. Alle Karten bis auf die Fünfen kommen mehrfach vor, können aber nur einmal ausgelegt werden. Für jede abgelegte Karte erhält die Spielerunde ein Hinweisplättchen zurück.
Am Ende wird geschaut, wie imposant das gemeinsame Feuerwerk ist. Ziel ist es, die maximale Punktzahl von 25 zu erreichen. Das ist gar nicht so leicht zu erreichen.
Fazit: "Hanabi" ist ein echter Kracher und ein würdiges "Spiel des Jahres"! Es macht in allen Spielbesetzungen Spaß, wobei es gerade in der Zweier-Variante zur echten Herausforderung wird. Hier spielt man mit deutlich mehr Risiko - und erwischt beim Abschmeißen schon mal eine 5. Schade, holen wir halt beim nächsten Mal die volle Punktzahl.
"Hanabi" ist das unkommunikativste Kommunikationsspiel, das ich kenne. Wie das geht? Man möchte dem Mitspieler so viele Informationen auf einmal geben, muss sich aber auf einen Hinweis beschränken. Warum nur versteht der Mitspieler meinen scheinbar perfekten Tipp nicht und spielt die falsche Karte? Aarrgh!
"Hanabi" hat mit einem Schlag einen Top-Ten-Platz auf meiner Spiele-Hitliste erobert. Es kommt mit Sicherheit noch ganz oft bei uns auf den Spieletisch!
Hanabi, zwei bis fünf Spieler, ab acht Jahren, Abacusspiele, Dauer: ca. 30 Minuten, Preis: ca. 8 Euro
Kategorie: Kartenspiel, Familienspiel
Wertung: 9 von 10 Punkten