Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Welcher Genießertyp sind Sie?

(txn-p). Genuss hilft beim Entspannen und fördert die Lebensfreude: Was jedoch die einen lieben, ist für andere ein Graus, denn jeder genießt unterschiedlich. Manche gönnen sich ein schönes Essen, andere einen guten Tropfen, und wieder andere hören gern Musik.
In der „Großen deutschen Genuss-Studie“ wurden bundesweit 500 Deutsche ab 18 Jahren in offenen Fragen zum Thema Genuss interviewt. Aus den Antworten wurden vier Genießer-Typen ermittelt.
Danach gehören 36 Prozent aller Deutschen zu den Couch-Genießern. Für sie findet Genuss in aller Stille und Bescheidenheit statt, am liebsten in den eigenen vier Wänden oder in der Natur.
Ganz anders der Erlebnis-Genießer: Rastlos auf der Suche nach dem Genuss-Kick kommt er zwischen After-Work-Party, Cocktailbar und Musical-Besuch voll auf seine Kosten. Er faulenzt nur, wenn er in der Nacht richtig abgefeiert oder sich beim Sport ausgepowert hat. 17 Prozent der Deutschen sind solche Volldampf-Typen.
Wesentlich gediegener ist die Genusswelt der Geschmacks-Genießer. Ihre kleinen Freuden sind ein Stück Torte, ein Glas Bier oder Wein, ein erlesener Malt-Whiskey. Die Geschmacks-Genießer (27 Prozent) verwöhnen sich mit besonderen Extras, die ihnen richtig gut schmecken.
Alltags-Genießer (17 Prozent) können darauf gut verzichten. Sie genießen die kleinen Freuden des Alltags: Das Lieblingslied im Radio oder ein kurzer Moment der Ruhe sind die Kleinigkeiten, über die sich dieser Genießer-Typ freut.
Beim Gebrauch von Genussmitteln wie Spirituosen rät die Initiative Genusskultur (IGK) immer zu einem maßvollen und bewussten Umgang.