Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zahnfleischbluten ernst nehmen

(spp-o). Die meisten Menschen haben es wohl schon einmal erlebt: Nach dem Zähneputzen oder einem Biss in den Apfel fängt das Zahnfleisch plötzlich an zu bluten. Tritt Zahnfleischbluten regelmäßig auf, sollten Sie dies nicht ignorieren. Meist ist die Ursache für Zahnfleischbluten eine Zahnfleischentzündung, die im schlimmsten Fall zu einer Entzündung des Zahnbetts (Parodontitis) führen kann. Schuld sind Bakterien, die sich im Mundraum ansiedeln und das Zahnfleisch überempfindlich machen. Es blutet dann schon bei kleinsten Reizungen. Damit Bakterien erst gar keinen Schaden anrichten können, verwenden Sie am besten täglich Zahnseide oder Zahnzwischenraum-Bürsten. Außerdem sollte zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung im Terminkalender stehen. Tritt Zahnfleischbluten häufiger auf, z. B. beim Zähneputzen oder nach einer Zahnreinigung, kann dies aber auch ein Warnsignal für eine Erkrankung sein.