Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

20. Auflage der Cyclassics - und Sonne pur

Auch in Buchholz wurden am Sonntag die Jedermänner bejubelt, die im Sekundentakt entspannt durch die Hamburger Straße und die Kirchenstraße surrten

RADSPORT: Rostocker André Greipel gewinnt die Cyclassics - auch die Jedermänner waren sattelfest

(cc/os). Bei der 20. Auflage des Radrennklassikers „Vattenfall Cyclassics“ waren am vergangenen Sonntag mehr als 18.000 Jedermänner und 160 Profis am Start.
Die Sonne strahlte über den Fahrern im Jedermann-Feld, die auch auf den Straßen in unserem Kreisgebiet unterwegs waren. An den Bürgersteigen standen zahlreiche Zuschauer, die die Sportler anfeuerten und ihnen Mut machten. Vor allem in Jesteburg herrschte hervorragende Stimmung.
Auf der Runde der Jedermänner kam es zu einigen Stürzen und Verletzungen. Zehn Mal musste der Notarzt anrücken. Auf der Waltershofer Straße halfen beherzte Radrennfahrer einem anderen Starter, der nach einem Sturz seine Zunge verschluckt hatte.
Bei den Profis siegte der Rostocker Sprint-Star André Greipel (33, Team Lotto Soudal). Er setzte sich nach 221,3 Kilometern im Spurt auf der Mönckebergstraße vor Titelverteidiger Alexander Kristoff (Norwegen, Team Katusha) durch.
Mit der 20. Auflage verabschiedete sich Hauptsponsor Vattenfall (ehemals HEW) als Namensgeber des Rennens. Veranstalter Lagardère sucht nun nach neuen Sponsoren. Der Termin für die 21. Auflage der „Cyclassics“ steht dagegen bereits fest: Sonntag, 21. August 2016.