Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die besten Kreisteams beim Landkreis Cup der Sparkasse Harburg-Buxtehude

Freuen sich auf den Landkreis-Cup und damit die Möglichkeiten zur erstklassigen Vorbereitung, von links: Kreisschiedsrichterobmann Joachim Weis, Auetals Trainer und Fußball-Obmann Torsten Altmann, Sparkassendirektor Jörn Stolle, Jesteburgs Co-Trainer Christopher Müller, Scharmbeck-Pattensens Obmann Stefan Bube, Jesteburgs Trainer Daniel Fohsack und Winsen stellvertretende Obfrau Birgit Selle. (Foto Sparkasse Harburg-Buxtehude)
Zwölf Teams, vier Vorrundenspieltage, vier Sportpläze, ein Endspieltag und ein Sieger oder kurz: Der Fußball-Landkreis Cup der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Die Vorbereitung zur neuen Saison wirft bereits ihre Schatten voraus. Jetzt wurden in den Winsener Räumen der Sparkasse Harburg-Buxtehude die Gruppen für das traditionelle Vorbereitungsturnier ausgelost.

Die Fußballer kämpfen zurzeit noch um Meisterschaften oder gegen den Abstieg, da laufen die Planungen für die kommende Saison bereits. In Winsen wurden jetzt die Gruppen für den Fußball-Landkreis Cup der Sparkasse Harburg-Buxtehude ausgelost. Sparkassendirektor Jörn Stolle hatte Vertreter der gastgebenden Vereine eingeladen, die letzten Weichen zu stellen. Auch mit dabei Kreisschiedsrichterobmann Joachim Weis, denn die Spiele sollen schließlich auch vernünftig geleitet werden. Wobei er die Möglichkeiten sah, dass die Vereine auch Eigengewächse melden könnten, damit die Kosten weiter reduziert werden könnten.
Das Turnier hat seine Wurzeln in Luhdorf und wurde die vergangenen zehn Jahre von der SG Scharmbeck-Pattensen komplett an einem Wochenende ausgerichtet. Da es für einzelne Teams zu langen Wartezeiten kam, setzten sich Organisatoren und Vereine zusammen, um Verbesserungen auszuarbeiten. So wurde das Turnier im vergangenen Jahr erstmals mit Vorrundenspielen unter der Woche und einem Endspieltag, ausgespielt. Ein Modus, der bei den Vereinen Anklang fand. In diesem Jahr sind andere Vereine Gastgeber für die Vorrundenspiele. Lediglich der TSV Auetal sprang kurzfristig für den VfL Maschen ein, da dort zu dem Termin nicht gespielt werden kann.
Dabei ist es Sparkassendirektor Jörn Stolle gelungen, wieder die Spitzenteams des Landkreises zu gewinnen. Lediglich der TSV Buchholz 08 musste absagen. „In Hamburg fängt die Saison bereits eine Woche vorher an“, so Stolle. Aber eine Teilnahme im kommenden Jahr ist keineswegs ausgeschlossen.
So treffen in der Vorrunde aufeinander; Montag 25. Juli in Winsen: TSV Winsen, Eintracht Elbmarsch (zurzeit beide Bezirksliga) und der TVV Neu Wulmstorf (Kreisliga); Dienstag 26. Juli in Toppenstedt: TSV Auetal, VfL Maschen und MTV Borstel-Sangenstedt (alle drei Bezirksliga); Donnerstag 28. Juli in Elstorf: TSV Elstorf (Kreisliga), TV Meckelfeld (Bezirksliga) und FC Rosengarten (Kreisliga) sowie Freitag 29. Juli in Jesteburg: VfL Jesteburg (Kreisliga), MTV Ashausen-Gehrden, SG Scharmbeck-Pattensen (beide Bezirksliga). Das erste Spiel des Spieltags wird jeweils um 18.45 Uhr angepfiffen, die zweite und dritte Partie 19.50 Uhr und 20.50 Uhr. Gespielt wird jeweils über 45 Minuten, wobei die Gastgeber das erste und dritte Spiel eines Spieltages haben.
Die Gruppensieger qualifizieren sich für den Endspieltag am Samstag 30. Juli in Pattensen. Dort werden die beiden Halbfinalspiele gleichzeitig um 16 Uhr angepfiffen. Das Endspiel voraussichtlich dann kurz nach 17 Uhr. Aufgrund der guten Erfahrungen und wenig Wartezeit findet parallel das Spiel um Platz drei statt. So kann die Siegerehrung etwa um 18 Uhr starten.
Jörn Stolle, bei dem die Fäden zusammenlaufen, betonte, dass bei der Terminsuche mit den teilnehmenden Vereinen abgesprochen sei, dass Mittwoch und Sonntag möglicherweise für einige Teams auch Bezirkspokalspiele anstehen.