Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Auetal und Buchholz 08 im Kampf gegen den Blutkrebs

Freuen sich auf viele Zuschauer und Freiwillige bei der Typisierungsaktion am 16. Juli (hinten v. li.): Patrick Wischhöfer (Co-Trainer TSV Auetal), Wilfried Wiegel (Leiter Marketing Sparkasse Harburg-Buxtehude), Simon Beecken (Ligamanager TSV Buchholz 08) (vorne v. li: Lukasz Sosnowski Spieler TSV Auetal) und Torsten Altmann (Trainer TSV Auetal).
Auch die Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt die Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) anlässlich des Fußball-Testspiels am Mittwoch, 16. Juli, in Toppenstedt.
Alle 16 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Viele von ihnen sind Kinder und Jugendliche, die ohne eine Stammzellspende nicht überleben können. Nur 30 Prozent finden in der eigenen Familie einen geeigneten Stammzellspender. Daher ist es wichtig, dass sich möglichst viele Bundesbürger typisieren und bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren lassen.
In den Dienst der guten Sache stellen sich seit drei Jahren auch die Fußballer des TSV Auetal. Sie tragen das DKMS-Logo auf den Trikots und im Bewusstsein und werben bei ihren Auftritten auf den Sportplätzen des Bezirks Lüneburg für die Anliegen der DKMS. Das gilt natürlich auch für die heimische Sportanlage Rötenbrook in Toppenstedt.
Für ein Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison haben sich die Spieler und Trainer Torsten Altmann eine weitere Aktion ausgedacht. Rund um das Testspiel der Auetaler Bezirksliga-Fußballer am Mittwoch, 16. Juli, um 19.30 Uhr gegen den Oberligisten TSV Buchholz 08 wird eine Typisierungsaktion in den Räumlichkeiten der Sportanlage angeboten. „Wir wollen damit die DKMS in ihrem Ziel unterstützen, mittelfristig für jeden an Leukämie Erkrankten einen passenden Spender zu finden“, sagt auch Ligamanager Simon Beecken von den Gästen des TSV Buchholz 08.
Auf offene Ohren sind beide Mannschaften bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude gestoßen. Der moderne Finanzdienstleister ist nicht nur der Sportförderer Nummer eins in der Region, er engagiert sich seit jeher auch für künstlerische, kulturelle und eben soziale Zwecke. Und weil die Sparkasse Harburg-Buxtehude sowohl Sponsor der Fußballer des TSV Auetal als auch der von Buchholz 08 ist, ist es Ehrensache, dass sie jetzt auch bei der gemeinsamen DKMS-Aktion ihren Teil zum Gelingen beiträgt.
Die Typisierungsaktion am Mittwoch, 16. Juli, in Toppenstedt beginnt eine Stunde vor dem Anpfiff und wird die gesamte Partie über fortgesetzt. Sie läuft also von 18.30 Uhr bis etwa 21.15 Uhr. Gegen die Kostenbeteiligung von 25 Euro kann jedermann seinen genetischen Fingerabdruck erstellen lassen. Das erfolgt heutzutage nicht mehr durch Blutentnahme, sondern durch den einfachen und schmerzfreien Wangenabstrich mit einem Wattestäbchen. An den Kosten von 50 Euro, die der Deutschen Knochenmarkspenderdatei im Zusammenhang mit jeder Typisierung entstehen, hat sich indes nichts geändert.
„Das Ziel ist es durch Spenden, Eintrittsgelder und den Verkauf von Speisen und Getränken so viel einzunehmen, dass sich alle Spieler von beiden Mannschaften typisieren lassen können“, sagt Auetal-Coach Torsten Altmann, „wir hoffen auf viele Zuschauer, um möglichst vielen Menschen bei ihrem Kampf gegen den Blutkrebs helfen zu können.“
Sportlich attraktiv ist die Partie zwischen dem TSV Auetal und TSV Buchholz 08 allemal, denn es ist für die Fans eine der ersten Gelegenheiten nach dem Trainingsauftakt, zwei der am höchsten spielenden Teams im Landkreis Harburg mit ihren Neuzugängen zu beobachten.