Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Handwerk ist optimistisch

So bewerten die befragten Betriebe die Konjunkturlage (Foto: Frühjahrsumfrage 2015 der Handwerkkammer Braunschweig Lüneburg Stade)

tk. Landkreis. "Das wirtschaftliche Umfeld für das Handwerk bleibt gut", erklärt Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade vor dem Hintergrund einer aktuellen Konjunkturumfrage im Handwerk.

Im ersten Quartal habe es einen leichten Dämpfer gegeben. Vor allem das Bauhauptgewerbe und das Kfz-Gewerbe seien davon betroffen. Aber: 40 Prozent aller Betriebe beurteilen mit Blick auf die kommenden Monate ihre Geschäftslage als gut. Dieser Wert liegt allerdings unter dem des Vorjahres. 2014 hatten 47 Prozent aller Betriebe bei der Frühjahrsumfrage die Lage mit "gut" bewertet.

Sudmeyer bewertet den leichten Stimmungsknick als eine vorübergehende Schwächung. Positive Faktoren wie niedrige Zinsen und Konsumfreude bei den Verbrauchern seien verantwortlich für eine grundsätzliche gute Stimmung. Die Handwerkskammer erwartet daher einen spürbaren Frühjahrsaufschwung.

Indiz dafür ist auch, dass nur neun Prozent aller befragten Unternehmen von einer schlechteren Geschäftslage in den kommenden Monaten ausgehen.
Aufgeschlüsselt auf einzelne Branchen ist der Geschäftsklimaindex beim Ausbauhandwerk besonders gut. Bei den Malern, Installateuren und Elektrotechnikern beurteilt jeder zweite Befragte seine Geschäftslage als gut. Auch bei Fleischern, Bäckern und Konditoren hellt sich die Stimmung spürbar auf.

Auch wenn die Handwerkskammer die wirtschaftliche Situation grundsätzlich positiv bewertet, müssten laut Sudmeyer mehr Impulse für Wachstum und Beschäftigung gesetzt werden. Dazu zählen für den Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer unter anderem bessere Abschreibungsbedingungen sowie eine steuerliche Förderung von energetischen Modernisierungen.