Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Feierstunde für Absolventen rundet den spannenden August ab

Sechs junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude feierten gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Heinz Lüers sowie Leiterin Heidi Palm und Ausbilderin Kathrin Rammin aus der Abteilung Personal- und Führungskräfteentwicklung den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung oder Qualifizierungsmaßnahme. Zwei frisch gebackene Bankkauffrauen konnten nicht an der Feierstunde teilnehmen.

Vorstandsvorsitzender Heinz Lüers von der Sparkasse Harburg-Buxtehude würdigt die Leistungen von sechs Auszubildenden sowie jeweils einer Sparkassenfachwirtin und Bankfachwirtin.

Der August ist für Heinz Lüers, den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Harburg-Buxtehude, alle Jahre wieder ein ausgesprochen spannender Monat. Meistens beginnt er mit der Begrüßung der neuen Auszubildenden. Auch Dienstjubiläen gibt es regelmäßig am 1. August zu feiern. In diesem Jahr blicken zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf 25 Jahre bei der Sparkasse zurück, bei Dreien sind es sogar 40 Jahre.
Zudem ist es im Hause des modernen Finanzdienstleisters zur schönen Gewohnheit geworden, die erfolgreichen Absolventen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen ebenfalls im August mit einer Feierstunde und einem gemeinsamen Abendessen zu würdigen. Diesmal bildete das idyllisch an der Harburger Außenmühle gelegene Restaurant Leuchtturm den stilvollen Rahmen.
Ein Schmunzeln konnten sich sechs junge Bankkaufleute bei den Worten von Heinz Lüers nicht verkneifen. Gerade zwei Jahre ist es her, dass er sie am 1. August 2011 als neue Auszubildende bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude begrüßt hatte. Nun haben Gina Bredekamp, Katharina Breitmayer, Marcel Hagemann, Tim Schröder, Anna-Lena Tomfohrde und Vicky Ukena ihren Abschluss als Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann in der Tasche. Ein Erfolg, zu dem auch Heidi Palm, die Abteilungsleiterin der Personal- und Führungskräfteentwicklung, und Ausbilderin Kathrin Rammin gratulierten.
An ihre ersten Schritte im Berufsleben können sich auch Melanie Karberg und Saskia Blümel noch gut erinnern. Die Ausbildung haben sie längst hinter sich gelassen und bereits einen weiteren Meilenstein in ihrem Berufsleben gesetzt. Melanie Karberg hat erfolgreich den Kundenberaterlehrgang (KBL) absolviert und darf sich Sparkassenfachwirtin nennen. Saskia Blümel war an der Frankfurt School of Finance & Management in Hamburg. Das Resultat ihrer Bemühungen: der Titel „Bankfachwirtin“.
Mit einer Parabel von zwei jungen und einem älteren Fisch ermunterte Heinz Lüers seine jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu, stets das Alltägliche zu hinterfragen und Routinen zu durchbrechen. „Das machen wir schon immer so. Diesen Satz haben Sie in unserer Sparkasse hoffentlich noch nie gehört“, sagte der Vorstandsvorsitzende. Falls doch, sei er als Startschuss zu verstehen, spätestens zu diesem Zeitpunkt intensiv über Verbesserungsmöglichkeiten nachzudenken. „Achten Sie auf das, was sich vor ihrer Nase abspielt“, forderte Heinz Lüers, „umso besser die Qualität ist, desto besser lässt es sich darin und damit leben.“


Jetzt hier für 2014 bewerben