Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Johann-Peter-Eckermann-Realschule erhält Preis für Generationenprojekt.

Schulleiter Michael Haack, Sandra Kotarski, Fanny Henning (beide Sparkasse Harburg-Buxtehude), Schülerin Fenia Herzig, Kursteilnehmer Peter Stadelhofer, Schüler Moritz Lorenzen, Kursteilnehmerin Monika Grundei und Andreas Neises, Projektleiter und stellvertretender Schulleiter.

Beim Projekt „Ran an den Computer – Schüler schulen
Senioren“, gefördert aus Mitteln der Sparkassenlotterie
Sparen+Gewinnen, wurden insgesamt 10.000 Euro verlost.


Im vergangenen Schulhalbjahr 2013/14 haben 170 niedersächsische Schulen mit mehr als 1.900 beteiligten Schülerinnen und Schülern über 2.200 Senioren den Weg ins Internet und den Umgang mit dem Computer näher gebracht. Dieses von der Multi-Media-Initiative des Landes n-21: Schulen in Niedersachsen online e. V. initiierte Projekt wurde von den niedersächsischen Sparkassen aus Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen gefördert.

Der n21-Geschäftsführer Gerhard Krohne sagt: „ Allein schon der erneute Anmelderekord zum Projekt zeigt, dass der Bedarf und das Interesse an einem solchen Projekt ungebrochen ist. Darüber hinaus freuen wir uns, dass mit Hilfe der niedersächsischen Schulen in den letzten Jahren über 14.000 Senioren kostenlos im Umgang mit PC geschult werden konnten. Dabei wurde aber nicht nur die Medienkompetenz der Senioren verbessert, sondern auch der Dialog zwischen den Generationen gefördert. Ich danke den beteiligten Schulen für das Engagement und möchte den diesjährigen Gewinnern der ausgelosten Preise ganz herzlich gratulieren.“

Auch die Johann-Peter-Eckermann-Realschule aus Winsen/Luhe darf sich zu den glücklichen Gewinnern zählen und sich über ein Preisgeld von 500,- Euro freuen. Fanny Henning und Sandra Kotarski von der Sparkasse Harburg-Buxtehude übergaben jetzt bei einer kleinen Feierstunde eine Urkunde und einen Scheck an die Schule. Neben Schülern, die das Projekt in diesem Jahr durchgeführt haben, dem Projektleiter der Schule, Andreas Neises und dem Schulleiter Michael Haack waren auch einige Kursteilnehmer aus diesem Jahr bei der Feierstunde in der Schule anwesend.

Die Johann-Peter-Eckermann Realschule ist bereits seit fünf Jahren bei diesem Projekt dabei. An jeweils drei Terminen schulen etwa 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufe 9 und 10 die Senioren und organisieren den Gesamtablauf selbständig. Zu dem Projekt gehört auch das gemütliche Miteinander in den Pausen. Dafür backen die Schüler selbst Kuchen und sorgen für den Kaffee. „Der Austausch zwischen den Generationen ist sehr wichtig“, sind sich die Schüler und Kursteilnehmer einig.

„Wenn Schüler selbst in die Lehrerrolle schlüpfen, ist das auch eine spannende Erfahrung für die Schüler. Das gibt Selbstvertrauen, was ihnen später in Gesprächen oder bei Bewerbungen zugute kommen kann“, so der Projektleiter und stellvertretende Schulleiter Andreas Neises.
Fanny Henning, stellvertretenden Geschäftsstellenleiterin der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Winsen sagt: „Wir freuen uns sehr, dass die Johann-Peter-Eckermann-Realschule zu den diesjährigen Gewinnern des Projektes zählt. Darüber hinaus möchten wir uns aber auch bei den anderen Schulen aus unserem Geschäftsgebiet bedanken, die zwar nicht so viel Glück bei der Verlosung hatten, aber dennoch durch ihre Teilnahme und ihr Engagement zum landesweiten Erfolg des Projektes beigetragen haben.“