Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hohe Reichweite und Akzeptanz für Anzeigenblätter

BVDA-Studie belegt: Anzeigenblätter als lokale Medien und Werbeträger kommen an

(ab). Vor dem Einkauf noch einmal in den aktuellen Prospekt geschaut, vor dem Besuch einer Veranstaltung schnell Ort und Uhrzeit im lokalen Anzeiger nachgeschlagen: Wer tut das nicht? Nun ist es amtlich: Mehr als 47 Millionen Leser in der deutschsprachigen Bevölkerung konsumieren Anzeigenblätter und sorgen damit für Reichweiten zwischen 59 und 75 Prozent pro Ausgabe. Das belegt die Studie "Anzeigenblatt Qualität" des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Detaillierte Ergebnisse der Studie zeigen, dass sich 75 Prozent der Leser zuverlässig über lokale Ereignisse informiert fühlen. Ganze 60 Prozent nutzen Anzeigenblätter, um damit ihren nächsten Einkauf zu planen. "Unsere Studie 'Anzeigenblatt Qualität' bestätigt, dass die Menschen Anzeigenblätter nicht nur gerne lesen, sondern auch zielgerichtet nutzen", kommentiert Sebastian Schaeffer vom BVDA die Ergebnisse. Beilagen, Prospekte und Anzeigen werden vom Großteil der Leser als nützlich bewertet, womit auch Werbekunden wüssten, dass "ihre Werbung in Anzeigenblättern intensiv wahrgenommen wird." Die für die Erhebung benötigten Daten wurden von der Czaia Marktforschung GmbH in Bremen in mehr als 3.000 Telefoninterviews und Online-Befragungen gesammelt und erfasst. Bereits zum fünften Mal veröffentlicht der BVDA diese bundesweite Untersuchung. Eingesehen werden kann die Studie unter www.bvda.de.