Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Metallbauer - Vom Geländer bis zum Lkw

Metallbauer arbeiten in drei verschiedenen Fachrichtungen und sind Experten auf ihrem Gebiet

(sb/berufenet). Metallbauer sind gefragte Handwerker auf dem Arbeitsmarkt. Die dreieinhalbjährige duale Ausbildung erfolgt in drei Fachrichtungen: Konstruktionstechnik, Metallgestaltung und Nutzfahrzeugbau.
• In der Fachrichtung Konstruktionstechnik fertigen und montieren Metallbauer Überdachungen, Fassadenelemente, Tore, Fensterrahmen oder Schutzgitter aus Stahl oder anderen Metallen. Häufig stellen sie Einzelstücke speziell nach Kundenwunsch her. Gearbeitet wird sowohl von Hand als auch mit modernen Maschinen.
Bei der Montage vor Ort bauen Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik u.a. Schließ- und Sicherheitsanlagen ein oder installieren mechanische, hydraulische und elektrische Antriebe für Tor- oder Sonnenschutzanlagen. Die Wartung der Produkte gehört ebenfalls zum Leistungsspektrum.
• In der Fachrichtung Metallgestaltung fertigen und montieren Metallbauer Bauteile mit schmückendem Charakter. Dazu gehören z.B. Gitter, Geländer, Leuchten und andere Zier- oder Gebrauchsgegenstände. Meist stellen die Fachleute Einzelstücke nach Kundenwunsch her. Dafür müssen gegebenenfalls individuelle Entwürfe angefertigt werden. Ferner reparieren Metallbauer der Fachrichtung Metallgestaltung defekte Schmiedeerzeugnisse und restaurieren historische Werkstücke.
• In der Fachrichtung Nutzfahrzeugbau stellen Metallbauer Fahrzeugrahmen, Karosserien, Fahrwerke und Aufbauten für Nutzfahrzeuge und Maschinen her, die beispielsweise im Speditionswesen oder in der Land- und Forstwirtschaft zum Einsatz kommen. Nach Skizzen und Zeichnungen fertigen sie einzelne Bauteile, die anschließend verschweißt, vernietet oder verschraubt werden.
Metallbauer im Nutzfahrzeugbau verlegen zudem elektrotechnische Einrichtungen und installieren hydraulische, pneumatische und elektronische Anlagen, z.B. Antiblockiersysteme für Lkw-Bremsanlagen, Hub- und Ladeeinrichtungen für Lieferfahrzeuge oder Kühlanlagen für Tiefkühltransporter. Wartung und Reparatur von Fahrzeugen gehören ebenfalls zur täglichen Arbeit.
Den Beruf des Metallbauers gibt es seit dem Jahr 1989. Er löste die traditionellen Berufe Schlosser und Schmied ab.