Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Filialleiter in der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Elstorf ab 1. Oktober

Der Direktor des Regionalbereichs West der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Matthias Weiß (rechts), mit der bisherigen Elstorfer Filialleiterin Melanie Borkenhagen und ihrem Nachfolger Stefan Weber.
Mehr als ein Jahrzehnt lang hat Melanie Borkenhagen die Elstorfer Filiale der Sparkasse Harburg-Buxtehude geleitet. Vom 1. Oktober an übernimmt sie in der Wertpapier-Abteilung der Sparkasse eine neue Aufgabe. Noch bis Ende September arbeitet sie ihren Nachfolger Stefan Weber ein, der bislang stellvertretender Filialleiter in der Sparkassen-Filiale Tostedt war. Anlässlich des Leiterwechsels laden Melanie Borkenhagen und Stefan Weber ihre Kunden aus Elstorf und Umgebung ein, sich am Freitag, 30. September, während der Geschäftszeiten von Melanie Borkenhagen zu verabschieden und Stefan Weber als neuen Chef in Elstorf zu begrüßen. Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt. "Ich möchte mich bei 'meinen' Kunden für das mir und der Sparkasse entgegengebrachte Vertrauen in all den Jahren ganz herzlich bedanken", sagt Melanie Borkenhagen.

Stefan Weber kommt aus der Nähe von Kassel. Vor seinem Umzug in den Norden war er in der Bankenmetropole Frankfurt tätig. In Frankfurt hat er nach dem Erwerb des Titels Diplom-Bankbetriebswirt an der Frankfurt School of Finance and Management auch im Privatbanksektor gearbeitet. Der 33-Jährige, der zwischendurch auch seinen Grundwehrdienst von neun Monaten bei der Bundeswehr absolviert hat, lebt in Buxtehude und freut sich sehr auf seine neue Aufgabe in Elstorf. Er arbeitet inzwischen seit fast fünf Jahren bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

"Mir macht der direkte Kontakt mit unseren Kunden besonders viel Spaß", sagt Stefan Weber, der sich in der Nähe des Alten Landes und im Landkreis Harburg inzwischen sehr wohl fühlt. Er hat sich vorgenommen, künftig ein wenig mehr Sport zu machen als bisher. Stefan Weber: "Ich habe geplant, künftig zwei- bis dreimal in der Woche zu joggen." Bislang hat er sich mit Tischtennis spielen und Liegestützen vor und nach einem Arbeitstag fit gehalten.

Melanie Borkenhagen fällt es nicht leicht, sich von ihren liebgewordenen Kunden aus Elstorf und Umgebung zu verabschieden. Gleichwohl freut sie sich auf ihre neue Tätigkeit in der Wertpapier-Abteilung. Die "Bankkauffrau mit Leib und Seele", die in Hove im Alten Land wohnt, ist ein echtes Eigengewächs der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Sie hatte ihre Ausbildung nach der Schulzeit bei der Sparkasse am 1. August 1994 vorwiegend in der Buchholzer Filiale begonnen. Anschließend fungierte sie ab 1997 als sogenannte "Springerin", ehe sie zunächst vertretungsweise in die Elstorfer Filiale kam. Der Direktor des Regionalbereichs West der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Matthias Weiß, wünschte seinen beiden Mitarbeitern für ihre neuen Aufgaben alles Gute.