Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pflegekräfte dringend gesucht: Ausbildungsdauer auf zwei Jahre verkürzt

Heute schon knapp: Der Mangel an Pflegepersonal ist gravierend (Foto: randstad/fotolia)
(txn). Besonders in den Pflegeberufen zeigt sich der gravierende Personalmangel: So kommen laut Bundesagentur für Arbeit auf 100 gemeldete Stellen nur 35 examinierte Altenpflegefachkräfte. Die Pflegelücke wird nach den Berechnungen der Bundesregierung weiter wachsen. Schon 2030 sollen eine halbe Million Pflegekräfte fehlen.
Dem Mangel versuchen öffentliche Träger und private Institutionen bereits heute vorzubeugen. So hat die Bundesagentur für Arbeit die Ausbildungsdauer für gute Altenpflegeschüler von drei auf zwei Jahre verkürzt. Dadurch soll der Zukunftsberuf für junge Menschen attraktiver werden.
Aber auch Krankenhäuser reagieren auf den Fachkräftemangel: Das Bonner Universitätsklinikum hat in Zusammenarbeit mit dem Personaldienstleister Randstad zur Bekämpfung des Pflegemangels Fachkräfte aus Griechenland rekrutiert. „Hier lernen die Teilnehmer ein halbes Jahr lang die Besonderheiten der intensivmedizinischen Pflege kennen, besuchen Pflegeschulen und absolvieren spezielle Deutschkurse“, weiß Petra Timm, Unternehmenssprecherin vom Personaldienstleister Randstad Deutschland.