Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spendenempfänger bedanken sich

Gut für Buchholz und Umgebung: Vertreter und Vertreterinnen von Kommunen, Museen, Sportvereinen, kulturellen und sozialen Einrichtungen, Bildungs- und Umweltprojekten bedankten sich in der Filiale Buchholz bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude (Foto: Sparkasse)
Sparkasse Harburg-Buxtehude schüttete mehr als 195.000 Euro im Großraum Buchholz aus
Der Buchholzer Stadtlauf war 2014 wieder eine Attraktion für Teilnehmer und Zuschauer – möglich auch durch die großzügige Unterstützung durch die Sparkasse Harburg-Buxtehude. Vom Engagement des Finanzdienstleisters im Bereich Buchholz profitierten im vergangenen Jahr 70 Veranstaltungen und Maßnahmen, an die Spenden oder Sponsorengelder in drei-, vier- oder fünfstelliger Höhe gingen. Dazu gehörten unter anderem der MTV Hanstedt, der ein Ballfangnetz für sicheren Sport aufstellen konnte, der Tierschutzverein Buchholz gestaltete sein Katzenzimmer neu und die Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis erhielt großzügige Unterstützung für den Bau des Atriums.
Insgesamt über 195.000 Euro stellte die Sparkasse Harburg-Buchholz im Großraum Buchholz zur Verfügung.
Jetzt versammelten sich die Vertreter von Kultur-, Wohltätigkeits- und Sportvereinen, von Schulen, Kirchen, Initiativen und Selbsthilfegruppen, um sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Geldinstituts für die wohltuende Unterstützung herzlich zu bedanken.
In der Buchholzer Filiale begrüßten neben deren Leiter Stephan Tiedemann Niels Doering, Leiter Firmenkunden-Centers Buchholz, Rene Kruschke (Filialleiter Holm-Seppensen, früher Jesteburg), Tanja Bürger (Marketing) und Ulrieke Wiedermann aus dem Service-Center Gäste aus Buchholz, Jesteburg, und Holm-Seppensen und freuten sich über das Dankeschön.
In den sieben Teilregionen seines Geschäftsgebiets stellte der regionale Finanzdienstleister im Kalenderjahr 2014, neben Sach- und Personalunterstützung, alles in allem mehr als 1 Million Euro an Spenden, Sponsoring und Stiftungsarbeit bereit.
„In unserem Geschäftsgebiet ist die Sparkasse Harburg-Buchholz seit Jahrzehnten einer der größten Förderer des gesellschaftlichen Lebens“, bilanzierte Stephan Tiedemann. „Unser Ziel ist es, die Anforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt in Einklang zu bringen. Und aus diesem Anspruch resultiert auch unser vielfältiges gesellschaftliches Engagement. Dieses kommt immer der eigenen Region zugute. In einer Zeit, in der die Kassen der öffentlichen Träger häufig nicht so prall gefüllt sind, tragen wir dadurch zu stabilen, zukunftsfähigen Strukturen und mehr Lebensqualität vor Ort bei.“
Stephan Tiedemann machte auch deutlich, dass die Voraussetzung, sich für die Menschen und Unternehmen in ihrem Geschäftsgebiet einzusetzen, die Überschüsse bilden, die die Sparkasse im Wettbewerb erwirtschafte.
„Gut, dass es bei uns die Sparkasse Harburg-Buxtehude gibt!“, waren sich die „Buchholzer“ Nutznießer einig.