Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

+++Update+++: Elf Verletzte nach Unfall mit Riesenrutsche

thl. Rade. Am Samstag fand auf dem Gelände des Autohofs Hoyer in Rade ganztägig die Veranstaltung "A happy day of life" des Vereins "Bewegen mit Herz" in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Harburg und der Verkehrswacht Harburg-Land statt, die allerdings ein jähes Ende fand.
Im Rahmen dieses Events wurde eine ca. zehn Meter hohe, aufblasbare Riesenrutsche aufgebaut. Gegen 18.05 Uhr kippte diese Rutsche, auf der sich mehrere Erwachsene und Kinder befanden, um. Insgesamt wurden bei dem Unglück drei Erwachsene, zwei Jugendliche (15, 16) und sechs Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren verletzt. Ein Schwangere befand sich entgegen erster Annahmen nicht auf der Rutsche, sondern nur in der Nähe und blieb - bis auf einen Schock - unverletzt.
Vor Ort waren mehrere Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber. Bis auf einen Erwachsenen, der stationär im Krankenhaus aufgenommen, haben alle Verletzten die Klinik schon wieder verlassen.
"Nach bisherigem Ermittlungsstand wird als Ursache von einem technischen Defekt im hinteren Bereich der Rutsche ausgegangen, wodurch es zum Einsturz der Rutsche kam", so Polizeisprecher Johannes Voskors. Weitere Ermittlungen würden andauern.
Die Unternehmensgruppe Hoyer, die ihren Hof für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat, ist zutiefst betroffen von diesem Unglück. „In Gedanken sind wir bei den Verletzten und wünschen ihnen allen eine möglichst schnelle Genesung. Aber wir denken heute auch an die ehrenamtlichen Organisatoren des Vereins Bewegen mit Herz, die sich mit der Vorbereitung des Festes so viel Mühe gegeben haben, um den Kindern einen schönen Tag zu bereiten. Ihnen wünschen wir, dass sie den Schock schnell überwinden können“, heißt es aus der Hoyer-Geschäftsleitung.