Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Achtung: Betrüger am Werk - Polizei warnt vor neuen Abzockmethoden

(thl). Die Polizei warnt vor zwei neuen Betrugsmaschen.
• In Verden erhielt eine Rentnerin (70) einen Anruf eines falschen Polizeibeamten. In ihrem Telefondisplay erschien dabei die übertragene Nummer "0110". Der Mann sagte der Frau, es gebe Hinweise, dass sie demnächst überfallen werde. Deshalb solle sie zur Bank gehen und ihre Ersparnisse abheben, aber niemandem davon erzählen. Geistesgegenwärtig informierte die Seniorin die Polizei, die jetzt gegen den Anrufer ermittelt.
In diesem Zusammenhang weisen die Beamten darauf hin, dass die Notrufnummer "110" der Polizei nicht im Telefondisplay übertragen wird und sich echte Polizisten nie am Telefon nach Bargeld oder Wertgegenständen im Haushalt erkundigen.
• Eine WOCHENBLATT-Leserin aus Stelle erhielt einen Anruf einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie 39.450 Euro gewonnen habe. Das Geld würde man ihr zu Hause übergeben wollen. Während des Anrufs leuchtete im Display die Nummer "076121609517" auf. Der Stellerin wurde weiterhin mitgeteilt, dass sie vor dem Empfang des Geldes die Transportkosten dafür bezahlen müsste. Dafür solle sie an verschiedenen Tankstelle mehrere Paysafe-Karten erwerben und dem Anrufer die Nummern durchgeben. Selbstverständlich fiel die WOCHENBLATT-Leserin nicht darauf rein.