Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Albaner wird abgeschoben

thl. Winsen. Zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten - ausgesetzt zur Bewährung - hat das Winsener Amtsgericht jetzt in einem beschleunigten Verfahren einen Albaner (27) verurteilt. Dem Mann wurde die unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik vorgeworfen.
Am vergangenen Dienstag war der Albaner einer Streife der Autobahnpolizei aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen den 27-Jährigen bereits ein Abschiedehaftbefehl bestand - Festnahme, Hauptverhandlungshaft.
Das Gericht bestätigte den Haftbefehl und die Abschiebung, deswegen blieb der Albaner trotz der Bewährungsstrafe in Haft. "Reist er erneut nach Deutschland ein, muss er auch damit rechnen, die vier Monate Haft zu verbüßen", so ein Gerichtssprecher.