Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Altenpflegerin vor Gericht

thl. Winsen. Eine Altenpflegerin muss sich am Montag, 12. August, ab 9.15 Uhr (Saal 214) vor dem Winsener Amtsgericht verantworten. Der 31-Jährigen wird versuchte Nötigung, Nötigung, Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Misshandlung Schutzbefohlener vorgeworfen. Laut Anklage soll sie in dem Altenheim, in dem sie beschäftigt war, mehrmals Bewohner mit Gewalt versucht haben zur Ruhe zu bringe oder diese zu Waschen. So soll die Angeklagte z.B. eine Seniorin mit zwei Handgurten an den Haltestangen im Bad fixiert und die Frau dann mit kaltem Wasser abgeduscht haben. Als Motiv für ihr Handeln habe die Altenpflegerin persönliche Probleme angegeben, auf Grund derer sie sich mit ihrer Arbeit zunehmend überfordert gefühlt habe, heißt es in einer Pressemitteilung des Amtsgerichtes.