Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Biker tödlich auf der A39 verunglückt

Das Motorrad wurde bei dem Unfall völlig zerstört
thl. Winsen. Ein 67-jähriger Motorradfahrer ist am Montagabend auf der A39 zwischen Handorf und Lüneburg-Nord tödlich verunglückt.
Gegen 18.45 Uhr wollte der Biker mit seiner schweren BMW 1200 in Handorf auf die Autobahn auffahren. Auf dem Beschleunigungsstreifen verlor er vermutlich die Kontrolle über seine Maschine und schleuderte nach links bis auf den Überholfahrstreifen. Genau vor den Pkw eines Lüneburgers (23), der dort mit hohem Tempo unterwegs war. Trotz Vollbremsung konnte der junge Mann den Zusammenstoß nicht verhindern.
Durch die Wucht des Aufpralls ging der Pkw in Flammen auf und brannte aus. Der Fahrer und sein gleichaltriger Beifahrer konnten sich leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien. Für den Biker kam jede Hilfe zu spät - er verstarb noch an der Unfallstelle.
Die Trümmerteile von Motorrad und Auto waren über mehrere Hundert Meter auf der Autobahn verstreut. Die A39 blieb bis 23.45 Uhr voll gesperrt.