Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buskontrolle nach Sachbeschädigung

thl. Garlstorf. Drei Personen begingen am Montag gegen 11.45 Uhr an der Rastanlage Brunautal Farbschmierereien. Ein Zeuge meldete dies sofort über den Notruf. Durch weitere Beobachtungen konnten die Personen einem Reisebus aus Karlsruhe zugeordnet werden. Im Rahmen der Fahndung wurde der Reisebus durch Polizeibeamte auf der A7 auf dem Parkplatz Schaapskaben bei Garlstorf angehalten und kontrolliert.
Der Bus war mit Anhänger des Karlsruher SC besetzt und befand sich auf dem Weg nach Hamburg. Da die 46 Insassen nicht den Aufforderungen der Beamten folgten, sich äußerst unkooperativ verhielten und auch der mitfahrende Fanbetreuer nicht die vermeintlichen Täter zur Herausgabe der Personalsausweise bewegen konnte, mussten weitere Kräfte anrücken.
Erst als das Kräfteverhältnis zwischen Polizei und der KSC-Anhänger ausgeglichen war, konnten die Insassen gewaltfrei aus dem Bus begleitet werden. Im Anschluss wurden die Personalien aufgenommen, die Personen durchsucht und zur Beweissicherung fotografiert. Bei der Durchsuchung des Busses fanden die Beamten neben dem vermeintlichen Tatmittel zur Sachbeschädigung auch Vermummungsgegenstände und Betäubungsmittel. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Bus gegen 15.40 Uhr seinen Weg in Richtung Hamburg fortsetzen.