Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Drei Kinder werden bei Auffahrunfall in Winsen leicht, drei weitere Beteiligte teils schwer verletzt

Ein Unfall mit sechs Verletzten und hohem Sachschaden ereignete sich auf der L217 (Foto: Polizei)
bim. Winsen. Ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, sechs Verletzten und hohem Sachschaden ereignete sich am Freitag gegen 13.50 Uhr auf dem Stadtzubringer auf der L217 kurz vor dem Kreisverkehr. Die 33-jährige Fahrerin eines Toyota fuhr nahezu ungebremst auf einen am Kreisverkehr verkehrsbedingt wartenden Renault auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault auf zwei weitere Fahrzeuge geschoben. Im Fahrzeug der Unfallverursacherin befanden sich drei Kinder im Alter von sechs Jahren, die leicht verletzt wurden. Die Unfallfahrerin,
der Fahrer des Renault sowie ein weiterer Insasse wurden zum Teil schwer verletzt und mussten mit Rettungswagen in naheliegende Krankenhäuser gebracht werden. Des Weiteren besteht der Verdacht, dass die Unfallverursacherin unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobe wurde entnommen, das Ergebnis steht noch aus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über 30.000 Euro.