Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erneute Eskalation der Familienfehde

thl. Lüneburg. Unglaublich! Nach einem Verhandlungstag vor dem Lüneburger Landgericht um die Familienfehde zweier südländischer Clans, die im September vergangenen Jahres in einer Schießerei im Klinikum Lüneburg mündete, gingen vor dem Gerichtsgebäude plötzlich drei Frauen beider Familien aufeinander los, bei der zwei von ihnen verletzt wurden. Die Polizei sorgte zwar schnell für Ruhe. Doch wenig später wurden Polizeibeamte, die mit Mitgliedern der einen Familie zusammenstanden, von mehreren Männern des anderen Clans angegriffen. Die Bilanz: vier Verletzte, darunter ein Beamter, zwei Angreifer (26, 29) festgenommen.
Mittlerweile wurden Hundertschaften der Polizei nach Lüneburg verlegt. Diese fahren in der Stadt sogenannte Raumschutzstreifen und bewachen die Wohnorte der Familienclans.