Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erntefahrzeuge mit erheblichen Mängeln

(thl). Vier von fünf Fahrzeuge beanstandet und zwei mal die Weiterfahrt untersagt - das ist das Ergebnis einer Kontrolle von landwirtschaftlichen Fahrzeugen am Dienstag im Bereich Buchholz, Tostedt und Hollenstedt.
Beamte der Polizeiinspektion hatten dabei insbesondere Fahrzeuge, die in der noch andauernden Maisernte eingesetzt sind, überprüft. Sie kontrollierten unter anderem den technischen Zustand der Trecker und ihrer Anhänger sowie die Einhaltung der zulässigen Gewichte.
In Heidenau und Buchholz ließen die Beamte mehrere Maiserntefahrzeuge auf die Waage fahren. In einem Fall war ein Trecker mit Anhänger mehr als sieben Tonnen zu schwer. Die Fahrzeugkombination brachte über 43 Tonnen auf die Waage. Die Weiterfahrt war aus diesem Grund vor Ort beendet.
Auch in Regesbostel mussten die Polizisten dem Fahrer eines Treckers mit Anhänger die Weiterfahrt untersagen. Wegen funktionsloser Bremse und erheblichen Reifenschäden war der zulassungsfreie Anhänger absolut verkehrsunsicher.
Gegen die Fahrer der beanstandeten Fahrzeuge leiteten die Beamten Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Auf sie kommen nun Bußgelder in Höhe von bis zu 300 Euro zu.