Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Faslam endet im Gewahrsam

thl. Toppenstedt. Als etwas hitzköpfig erwies sich alkoholisierter Faslamsbesucher (23) in Toppenstedt. Zunächst geriet er beim Festumzug mit einem 29-Jährigen in Streit und verpasste ihm dabei ein "blaues Auge". Die Folge: Eine Anzeige wegen Körperverletzung und ein Platzverweis durch die Polizei.
Nur zwei Stunden später wurde der Toppenstedter wieder auffällig, als er Streit mit den Türstehern einer Gaststätte suchte. Da der Trunkenbold einem erneuten Platzverweis nicht nachkam, nahm ihn die Polizei im Gewahrsam. Auf der Fahrt zur Wache ließ der junge Mann allerdings nicht locker und beleidigte und provozierte die Beamten. Auch dafür wird er sich jetzt verantworten müssen.