Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Frontal in den Gegenverkehr

thl. Handorf. Erneut hat ein schwerer Verkehrsunfall ein Menschenleben gefordert. Es ist der dritte Todescrash innerhalb einer Woche in der Region des Landkreises Harburg.
Am Mittwochnachmittag sind auf der B404 zwischen dem Ilmenaukanal und der A39 direkt an der Winsener Kreisgrenze nach Lüneburg ein Klein-Lkw Fiat Dublo und ein Lkw-40-Tonner frontal miteinander kollidiert. Nach Polizeiangaben war der Fiat-Fahrer (39) aus noch ungeklärter Ursache plötzlich in den Gegenverkehr gefahren. In der Folge fuhr noch ein VW-Transporter in die Unfallstelle. Der Fiat-Fahrer wurde im Fahrzeugwrack eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden. Fahrer und Beifahrer des VW-Transporters erlitten schwere Verletzungen und kamen ins Krankenhaus, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.
Die B404 wurde für die Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und einen Sachverständigen eingeschaltet.